Kombiklasse 3/4 mit neuen Fahrzeug unterwegs
Feuerwehr auf dem Stundenplan

Der Einsatz von Rettungsschere und -spreizer rettet oft Menschenleben. Buben und Mädchen der 3. und 4. Klasse schauten interessiert Josef Zitzmann bei der Handhabung zu. Auch Thomas Haberl und Lehrer Thomas Troidl (von rechts) hatten Informationen für die Kinder. Bild: es
Vermischtes
Tännesberg
18.06.2016
33
0

Statt Mathe und Deutsch im Klassenzimmer stand am Donnerstagvormittag die Feuerwehr auf dem Stundenplan. Kommandant Christian Demleitner in der Rolle eines Pädagogen informierte die Schüler der Kombiklasse 3/4 mit ihrem Lehrer Thomas Troidl im Unterrichtsraum des Feuerwehrhauses über die Aufgaben der Rettungskräfte unter Anwendung entsprechender Geräte.

An Atemschutzträger Christian Schmid in voller Ausrüstung erläuterte er dessen Vorgehen im Ernstfall. In allen Notsituationen sei es besonders wichtig, die Nummer 112 der Rettungsleitstelle anzurufen und die Verbindung nicht gleich zu unterbrechen, legte Kommandant Demleitnner den Buben und Mädchen eindringlich ans Herz. Wie die Arbeit der aktiven Feuerwehrleute in der Praxis aussieht, erlebten die Schüler anschaulich in einem Film.

In zwei Gruppen aufgeteilt führten im Wechsel Demleitner und Josef Klinger das Innenleben des neuen Feuerwehrautos vor. Sie banden zudem die Schüler in praktische Übungen ein. Die andere Gruppe versuchte, mit Josef Zitzmann und Thomas Haberl mit einer Rettungsschere und einem Rettungsspreizer Verletzte aus einem Unfallauto zu befreien. Eine Runde vorbei am Schulhaus im neuen Auto HLF 20 machte den jungen Besuchern großen Spaß. Die Brotzeit zum Schluss eines Schultags der besonderen Art hatten sich alle verdient.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.