Männerkongregation will Verantwortung übernehmen
„Bollwerk der Barmherzigkeit“

Vermischtes
Tännesberg
12.03.2016
7
0

"Die Marianische Männerkongregation ist eine Gemeinschaft katholischer Männer. Sie versuchen ihre Verantwortung in der Kirche und im eigenen Lebensumfeld zu erkennen und zu erfüllen", sagte Obmann Dr. Andreas Zinkl beim Konvent im Pfarrheim. "An Maria, der Mutter Gottes und der Glaubenden, und unserer Fürsprecherin sollten wir uns als Sodalen orientieren."

Das Marienheiligtum in Altötting sei geistlicher Mittelpunkt aller bayerischen Sodalen. Als solche würden wir Mitverantwortung in der Pfarrei tragen und das Christ sein im Alltag leben. Voraus war ein Gottesdienst für die verstorbenen Sodalen gegangen.

Präses Wilhelm Bauer, der Obmann Dr. Zinkl für dessen Arbeit "Vergelt's Gott" sagte, ging auf die Berufung und Sendung der Familie in der Kirche von heute ein. In Vielem müssten wir Menschen um Verzeihung bitten. In unserem Denken müsse sich einiges ändern: "Nicht mit dem Finger auf andere zeigen!" Die Marianische Männerkongregation (MMC) bezeichnete der Präses als Bollwerk der Barmherzigkeit. Als Sodalen sollten wir Menschen verstehen und ihnen helfen.

Bei seinem Rückblick dankte Obmann Dr. Zinkl Präses Bauer für die Abendgespräche und einen religiösen Frühschoppen, außerdem seinen Mitarbeitern. Den Sodalen empfahl er, sich an der Dekanatswallfahrt am Samstag, 8. Oktober, zu beteiligen, weil für dieses Jahr kein eigener Ausflug geplant sei.

Wie in der Vergangenheit werde sich die MMC wieder an Veranstaltungen in der Pfarrei beteiligen. Abschließend wurde in dem Film "Bruder Konrad - der heilige Pförtner" das Leben dieses Kapuzinerpaters gezeigt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.