Marc Rupprecht tritt Nachfolge von Oberamtsrat Josef Glas an
Neuer Verwaltungsleiter

Der neue geschäftsleitende Beamte Marc Rupprecht (Mitte) löst Oberamtsrat Josef Glas ab. Bisher hatte er es mit einem hauptamtlichen Bürgermeister zu tun, in der VG Tännesberg-Leuchtenberg künftig mit den Bürgermeistern Max Völkl (links) und Anton Kappl (rechts). Bild: es
Vermischtes
Tännesberg
19.02.2016
222
0

Der neue geschäftsleitende Beamte der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Tännesberg-Leuchtenberg heißt Marc Rupprecht. Am Montag war sein erster Arbeitstag.

Geboren ist Rupprecht in Neustadt/WN, wohnt jetzt aber in Altenstadt. Nach dem Abschluss an der Hans-Scholl-Realschule in Weiden machte er in Tirschenreuth eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Der staatlich geprüfte Betriebswirt studierte schließlich in Hof an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und war seit 2013 in der Gemeinde Burgoberbach im Landkreis Ansbach beschäftigt.

Neue Herausforderung


Er tritt in Tännesberg die Nachfolge von Oberamtsrat Josef Glas an, der in den Ruhestand geht. "Mich freut es ganz besonders, dass ich jetzt meinen Dienst in der VG Tännesberg-Leuchtenberg antreten kann und damit die Möglichkeit erhalte, wieder in die Oberpfalz zu kommen", räumte Rupprecht unumwunden ein.

Auf die neue Herausforderung freue er sich. Seinem Vorgänger dankte er, dass er ihm ein gut bestelltes Feld übergeben hat. Bisher hatte er es mit einem hauptamtlichen Bürgermeister zu tun, in der VG jetzt mit den Bürgermeistern Max Völkl und Anton Kappl. Von den Bediensteten sei er gut aufgenommen worden, lobte der Neue auch die vorgefundenen Räumlichkeiten und bezeichnete sein Büro als einen Traum. Rupprecht will auch gerne seine eigene Note einbringen, immer aber zusammen mit den beiden Rathauschefs, dem Personal und dem Gemeinderat. Er freue sich deshalb auf die ersten Kontakte mit den Gemeinderäten.

Für den fast 30-Jährigen läuten noch in diesem Jahr die Hochzeitsglocken. Dann wird er mit seiner Frau nach Schirmitz ziehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.