Neubau kostet 180000 Euro
Hebfeier für neue Stahlhalle

Vermischtes
Tännesberg
20.05.2016
28
0

Die neue Halle aus Stahl im Anschluss an den Bauhof steht. Sie ist 20 Meter lang und 21 Meter breit. Die Arbeiten verrichtete die Firma Stahl- und Hallenbau Kreutzer aus Floß. Die örtliche Baufirma Schönberger führte die Fundament- und Maurerarbeiten aus. Die Hebfeier war am Donnerstag. Den Auftrag für den Abbruch (Entkernung und Dachentfernung, Betonsohle blieb) und für die Abfahrt hatte die Firma Hartinger aus Kleinschwand zum Preis von 15 000 Euro erhalten. Für die Baumeisterarbeiten fielen Kosten 25 000 Euro an. 120 000 Euro wurden für die Halle aus Stahl inklusive Fenster und Tore fällig. Für Nebenkosten (Elektroarbeiten, Wasser und Abwasser) rechnet man mit einer Summe von circa 20 000 Euro. Die Bauabwicklung haben Bürgermeister Max Völkl und die Verwaltung in die Hand genommen. Für 180 000 Euro hat damit die Marktgemeinde Tännesberg eine sehr preisgünstige Halle aus Stahl erhalten. Wie bisher werden auch Bauhof und die örtlichen Vereinen den Neubau nutzen. Die Fertigstellung ist für Ende Mai vorgesehen. Bild: es

Weitere Beiträge zu den Themen: Hebfeier (1)Bürgermeister Max Völkl (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.