Prüfung des Basismoduls Block 3
32 Feuerwehrleute funken auf der gleichen Wellenlänge

Vermischtes
Tännesberg
19.11.2016
35
0

"Digitalfunk bedeutet nicht nur, das Gerät ein- und auszuschalten. Hier handelt es sich um eine ausgefeilte Technik", erklärte Kreisbrandmeister (KBM) Markus Kindl, als er 32 Feuerwehrleuten aus 9 Wehren für die bestandene Prüfung des Basismoduls Block 3 (Funk) gratulierte. Vier Mal seien die Männer und Frauen in dieser Woche zur Ausbildung nach Tännesberg gekommen, lobte er die Aktiven, Lehrgangsleiter Alexander Kleber aus Waldthurn sowie die Ausbilder KMB Christian Demleitner, Markus Gösl und Franz Dirnberger. Kindl schätze es auch, dass die Lehrgänge der Grundausbildung so gut angenommen werden. Zeugnisse für die bestandene Prüfung erhielten am Donnerstag im Feuerwehrhaus Tännesberg Jona und Vanessa Rudloff, Katrin Wurdack (Gaisheim), Lisa-Marie Bayer, Stefanie Rösch, Anja und Marina Spickenreuther, Michael Striegl, Markus Balk und Florian Zeis (Altenstadt), Matthias Meiller, Kilian Völkl, Lukas Sauer und Michaela Schnupfhagn (Burgtreswitz), Magdalena Süß, Claudia Feneis und Jakob Gleixner (Vohenstrauß), Markus Reitinger, Bernhard Hartinger und Franz Hammerl (Etzgersrieth), Marco Kick, Lukas Eckl, Johannes Zangl, Luisa Völkl, Florian Knorr, Julian Grieb, Lisa Demleitner, Constantin Rom und Anna Völkl (Tännesberg); Sarah Schwabl (Lerau) sowie Sabrina Kammerer (Döllnitz). Bild: es

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.