Technische Hilfeleistung
Rettungsschere und -spreizer richtig einsetzen

Vermischtes
Tännesberg
25.04.2016
15
0

Die Feuerwehren werden immer öfter zu Einsätzen mit technischer Hilfeleistung gerufen. Den Umgang mit Rettungsspreizer und -schere muss jeder Aktive gut beherrschen, wenn er zu einem Autounfall kommt, bei dem Verletzte schnellstens aus Fahrzeugen befreit werden müssen.

Zwei Gruppen der Feuerwehr Tännesberg, aufgefüllt mit fünf Aktiven aus anderen Wehren, hatte Kommandant Christian Demleitner darauf vorbereitet. Bei der Leistungsprüfung am Samstag entdeckten die Schiedsrichter Kreisbrandinspektor Johann Rewitzer und Kreisbrandmeister Thomas Kleber keine Fehler und gratulierten zur bestandenen Prüfung.

Für Thomas Haberl und Christian Schmid war es bereits die sechste Stufe und damit die höchste, für Jonas Fischer, Alexander Ebnet und Matthias Maier (Döllnitz) der Einstieg. Stufe zwei schafften Tobias Götz, Stefan Lang Florian Grundler, Philip Friedl und Josef Wittmann, Stufe drei KBM Markus Kindl (Oberlind), Stufe fünf Jürgen Wurm und mit KBM Harald Dirnberger, Evelyn Maier und Jörg Lanzl drei Aktive der Feuerwehr Michldorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1115)Technische Hilfeleistung (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.