Verein „Bürger und Polizei – Partner für Sicherheit“
Wichtige Hilfe bei Präventionsarbeit

Vermischtes
Tännesberg
09.04.2016
16
0

Dank des Vereins "Bürger und Polizei - Partner für Sicherheit" kann die Polizeiinspektion Vohenstrauß eine ausgezeichnete Prävention betreiben und viel Gutes für die Bevölkerung tun. In der Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Lederer" wurde diese Tatsache durch den Bericht des Vorsitzenden, Bürgermeister Andreas Wutzlhofer, deutlich.

180 Mitglieder


Amtskollege Max Völkl sagte, dass sich die früher oft flapsig geführten Diskussionen am Stammtisch über die Polizei seit dem Überfall auf die Sparkasse in Tännesberg stark gewandelt haben. "Ihr könnt mit der Hilfe aus der Bevölkerung rechnen, und wir bieten jegliche Unterstützung an." 180 Mitglieder fördern den Verein, der bayernweit nur mit der Sicherheitswacht in Prien am Chiemsee vergleichbar ist.

Sieben Austritten stehen fünf Eintritte gegenüber. Waidhaus erhielt 500 Euro für den Kauf der Temposys-Geräte, dafür dankte zweiter Bürgermeister Markus Bauriedl. Wutzlhofer zählte noch einmal die vielen Aktionen auf, die von einem Benefizkonzert für Anja Spitzner bis zu Maßnahmen im Verkehrsbereich führten, die der Verein finanziell unterstützt. Josef Zilbauer und Pleysteins Altbürgermeister Johann Walbrunn wurden in den Ehrenstand erhoben. Sehr deprimierend sei das Gespräch mit Staatssekretär Gerhard Eck wegen der Stellenreduzierung bei der Polizeiinspektion Vohenstrauß im Dezember verlaufen.

Finanzchef Daniel Illing dankte im Kassenbericht für die beträchtlichen Bußgeldzuweisungen an den Verein. Mit diesem Polster lasse sich Sinnvolles anfangen. Roland Suckart und Herbert Putzer stellten den ordnungsgemäßen Buchungsfortgang fest. Beim Bauernmarkt mit Spielstadt am 22. Mai will sich der Polizeiverein ebenfalls beteiligen und die Bevölkerung über Einbruchsicherung aufklären, blickte Wutzlhofer in die Zukunft.

Am 22. Juni planen die Vorsitzenden mit Polizeichef Martin Zehent eine Überraschungsfahrt für Senioren. Der Motorradgottesdienst in Pleystein ist am 17. Juli. Weitere Kindergärten erhalten Warnwesten für mehr Sicherheit bei Unternehmungen im Straßenverkehr. Wutzlhofer freute sich außerdem über mehr Polizeipräsenz durch Fußstreifen auf dem Vohenstraußer Marktplatz und die Überwachung des ruhenden Verkehrs. "Die Parkmoral lässt zu wünschen übrig, und wenn dann auch noch Geschäftsinhaber Dauerparker sind, dann hört sich bei mir der Spaß auf."

Gute Stimmung


Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen 13 Gemeinden und Bürgermeistern im Dienststellenbereich der Polizeiinspektion Vohenstrauß sah Zehent als Schlüssel für die sehr gute Stimmung in der Region, für die er dankte. "Ihr steht zu uns und wir wollen eure Polizei sein." (Weiterer Bericht auf Seite 38.)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.