Das Archiv als Fundgrube

Lokales
Teublitz
17.06.2015
4
0
Zu jeder Gemeindeverwaltung gehört ein Archiv. Dort schlummern aber nicht verstaubte Akten, die niemand mehr braucht: Vielmehr gibt es dort wahre Schätze zur Ortsgeschichte und zum Alltagsleben zu entdecken. Im Städtedreieck gibt es drei gut organisierte Archive und - als Besonderheit - einen gemeinsamen Archivbetreuer. Welche Möglichkeiten haben Privatpersonen, um im Archiv Familienforschung zu betreiben? Was findet dort ein Verein für seine Chronik? Wie gut sind personenbezogene Daten und Unterlagen vor Zugriff und Missbrauch geschützt?

Auf diese und andere Fragen wird die Leiterin des Staatsarchivs Amberg, Dr. Maria Rita Sagstetter, in ihrem Vortrag am 25. Juni um 19 Uhr in der Stadtbücherei Teublitz eingehen. Dabei werden auch Besonderheiten aus den Archiven im Städtedreieck eine Rolle spielen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.