Einbrecher rast auf Beamte zu, die eröffnen das Feuer
Schüsse auf Fluchtauto

Ein 26-jähriger Mann brach am frühen Dienstagmorgen in eine Kfz-Prüfstelle (im Hintergrund rechts) ein. Auf der Flucht vor den alarmierten Polizisten raste er mit seinem Wagen auf mehrere Beamte zu. Die eröffneten das Feuer. Verletzt wurde niemand. Der Verdächtige wurde wenig später festgenommen. Bild: Götz
Lokales
Teublitz
09.09.2015
6
0
Nach einem Einbruch am Dienstagmorgen im Gewerbepark in Teublitz (Kreis Schwandorf) haben Polizeibeamte auf den Täter geschossen, der in seinem Auto floh. Der Mann konnte zunächst entkommen, wurde dann aber in Regensburg festgenommen. Verletzt wurde niemand. Der 26-Jährige aus Regenstauf habe die Tat mittlerweile eingeräumt, sagte ein Polizeisprecher am Nachmittag.

Der Mann war in eine Kfz-Prüfstelle eingebrochen und wurde dabei gegen 5.10 Uhr von einem Zeugen gesehen, der die Polizei alarmierte. Diese rückte mit mehreren Streifenwagen an und die Beamten umstellten den Tatort. Dem Einbrecher gelang es, sein BMW Cabrio zu erreichen. Auf der Flucht vom Gelände raste der 26-Jährige auf die Polizeibeamten zu. Diese gaben daraufhin mindestens fünf Schüsse ab, sowohl in die Luft als auch auf den flüchtenden Wagen. Ob und wie oft das Auto getroffen wurde, ist noch nicht geklärt. Dem Täter gelang es dennoch zu entkommen, er wurde jedoch wenig später im Zuge der Fahndung nahe seiner Arbeitsstelle in Regensburg in seinem Auto festgenommen. Der 26-Jährige leistete keinen Widerstand. Der Mann sei bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz. Ob der Einbrecher in der Prüfstelle Beute machte, ist derzeit noch unklar.

Die Kriminalpolizei Amberg stellte das Auto sicher und übernahm die Ermittlungen. Die Spurensicherung lief am Dienstagnachmittag noch. Ob und wann der Verdächtige dem Haftrichter vorgeführt wird, stand noch nicht fest.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.