Zwei Schüler rasen unter Sattelzug

Vermischtes
Teublitz
17.02.2016
3
0

Teublitz. (nt/az) Schwerste Verletzungen zogen sich zwei Berufsschüler zu, die mit einem Kleinwagen am Mittwochmorgen auf der A 93 bei Teublitz (Kreis Schwandorf) offenbar ungebremst gegen einen liegengebliebenen Sattelzug krachten. Einer der jungen Männer schwebt nach Polizeiangaben in Lebensgefahr.

Ein 58 Jahre alter Lastwagenfahrer war aus noch ungeklärter Ursache zwischen Teublitz und Schwandorf-Süd mit seinem Sattelzug ins Schleudern geraten und gegen die Mittelleitplanke geprallt. Der Auflieger blockierte die linke Fahrspur. Das Auto eines 18-Jährigen aus dem Landkreis Schwandorf prallte offenbar ungebremst dagegen. Dabei wurde der Pkw fast völlig zerstört. Der Fahrer und sein ebenfalls 18-jähriger Beifahrer mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Der Beifahrer kam mit schwersten Verletzungen per Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik. Der schwerverletzte Fahrer wurde mit dem Rettungswagen in ein anderes Regensburger Krankenhaus gebracht, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden beträgt rund 37 000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Unfall (817)Autobahn A93 (68)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.