Josef Baumer übergibt Gartenbauverein Teunz in jüngere Hände
Andreas Liebl übernimmt Vorsitz

Die neu gewählte Vorstandschaft des OGV Teunz wird in den nächsten vier Jahren von Andreas Liebl (links) geführt. Kreisfachberaterin Heidi Schmid (Vierte von links) dankte allen für die Übernahme eines Ehrenamtes und wartete mit einem Vortrag auf. Bilder: frd (2)
Freizeit
Teunz
14.03.2016
139
0
 
Bürgermeister Norbert Eckl (links) überraschte Josef Baumer mit einer Urkunde. Baumer, der 30 Jahre als Vorsitzender die Geschicke des Gartenbauvereins geleitet hatte, stellte sich nicht mehr zur Wahl.

30 Jahre leitete Josef Baumer den Gartenbauverein Teunz. Seine Suche nach einen Nachfolger hatte mit Andreas Liebl Erfolg, der bereits auch den Gartenpflegerkurs absolviert hat. Doch bei der Jahreshauptversammlung waren es wieder einmal die "Wühlmäuse", die für Gesprächsstoff sorgten.

Zum letzten Mal als Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Teunz begrüßte Josef Baumer im Vereinslokal Schießl zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung. Nach dem Gedenken an die Verstorbenen - im Vorjahr mussten die Mitglieder Josef Eckl aus Ödmiesbach und Anna Kraus aus Teunz zu Grabe getragen werden - freute sich Baumer, dass er mit Gert Färber und Andreas Liebl gleich zwei neu ausgebildete Gartenpfleger und insgesamt vier neue Mitglieder im Verein begrüßen konnte. Baumer blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Bereits zum 16. Mal wurde der Osterbrunnen gebunden, Beim Feuerwehrjubiläum in Oberviechtach bot der OGV Teunz mit seinem geschmückten Leiterwagen einen Glanzpunkt und war natürlich auch beim Gründungsjubiläum der Teunzer Soldatenkameradschaft dabei.

Bauwagen für Kinder


Besondere Freude weckte bei den Mitgliedern der Bericht von 2. Vorsitzender Barbara Winkler, die zusammen mit ihrem Team die Kindergruppe "Wühlmäuse" betreut. Im Garten wurde gesät, gepflanzt, gegossen und natürlich auch geerntet. Mit vielen Helfern ist auch der Bauwagen ein Stück vorangebracht und durch Pfarrer Herbert Rösl in einer kleinen Feierstunde und einem schönen Fest für die Kinder gesegnet worden.

Für die hervorragende Arbeit mit den "Wühlmäusen" zollten nicht nur der Vorsitzende, sondern auch Bürgermeister Norbert Eckl, Kreisfachberaterin Heidi Schmid und auch der stellvertretende Vorsitzende des Kreisgartenamtes, Adolf Uschold, der schon zum 17. Mal bei der Jahreshauptversammlung in Teunz dabei war, größte Anerkennung. Diese Arbeit - mit den weit über 20 Kindern im Alter von 3 bis 13 Jahren - voller Spannung, Spaß und Spiel könne nicht hoch genug eingeschätzt werden. Denn hier werde schon in jungen Jahren das Interesse an der Gartenarbeit geweckt. Ein Tagesordnungspunkt beinhaltete die Ehrung langjähriger Mitglieder (Artikel folgt).

Gleich anpacken


Nachdem Josef Baumer bei den Neuwahlen nicht mehr kandidierte, zeichnete ihn Bürgermeister Norbert Eckl mit einer Anerkennungsurkunde der Gemeinde Teunz aus, ehe unter seiner Leitung das Vorstandsteam gewählt wurde. Andreas Liebl erhielt als neuer Vorsitzender das einmütige Vertrauen der Mitglieder, Stellvertreterin bleibt Barbara Winkler (siehe Infokasten). Der für die nächsten vier Jahre gewählte Vorsitzende bat alle um Unterstützung, wobei ihm gleich zu Beginn die Neugestaltung der Ortseinfahrt von Teunz (aus Richtung B 22) ein Anliegen sei. Seinem Vorgänger dankte er für drei Jahrzehnte hervorragende Arbeit für den Verein, wobei auch er versprach, sein Bestes zum Wohle des Vereins und der Gemeinde zu geben.

An die Versammlung schloss sich ein Bildervortrag von Kreisfachberaterin Heidi Schmid über blühende Gärten an, bei dem sich die Mitglieder viele Anregungen für das nahe Gartenjahr holen konnten.

NeuwahlenAndres Liebl (Vorsitzender), Barbara Winkler (stellvertretende Vorsitzende), Günter Süß (Kassier), Angelika Eckl (Schriftführerin). Beisitzer: Maria Eibl, Daniela Kühner, Michaela Baier, Selma Färber und Andrea Süß. Die Kasse wird von Maria Baier und Monika Weber geprüft. (frd)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.