Bei Viertklässlern Bewusstsein für Resourcen geschärft
Mit Papier geizen

Lokales
Teunz
01.12.2015
0
0
"Wie viel Papier wird in Deutschland im Jahr pro Person verbraucht?" Diese Frage stellte Sabine Domscheit, Bildungsreferentin des Eine-Welt-Ladens Teublitz, den Kindern der vierten Klasse. Fachlehrerin Rosmarie Schauer hatte sie an die Grundschule Teunz eingeladen, um den Schülern das Thema "Papier und Recycling" zu erläutern.

Die Viertklässler zählten Beispiele für den täglichen Gebrauch von Papier auf und kamen auf die erstaunliche Menge von 250 Kilogramm. Die Referentin erklärte den erstaunten Kindern: "Die Abholzung riesiger Flächen führt unweigerlich zu Umweltschäden." Dabei ermunterte sie die Schüler zu sparsamem und vor allem umweltfreundlichem Umgang mit Papier. Weiter stellte sie fest: "Leider wird in Deutschland viel zu wenig Recyclingpapier gekauft, so dass gesammeltes Altpapier nicht wiederverwertet wird, sondern in der Müllverbrennungsanlage landet."

Sabine Domscheit verwies die Viertklässler als Verbraucher auf Produkte mit dem "Blauen Engel", die sie bevorzugt kaufen sollen. Anschaulich verdeutlichte sie die Entstehung von Papier. Die Ägypter waren die ersten, die aus Papyrus Blätter zum Beschriften herstellten. Die Erzählung von der Papierfertigung aus alten Kleidern von Schwerkranken und Mumienhüllen überraschte die Kinder. Nach den theoretischen Ausführungen durften die Schüler selber Papier herstellen. Mit großem Eifer entstanden mit Servietten verzierte, handgeschöpfte Kunstwerke.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.