Feuerwehr Teunz für Schieflage bei Verkehrsunfällen ausgerüstet

Feuerwehr Teunz für Schieflage bei Verkehrsunfällen ausgerüstet Die Feuerwehr hat aufgerüstet und verfügt über fünf neue Funkmeldeempfänger und ein "Stab-Fast-Stabilisierungssystem" mit Werkzeugen für die technische Hilfeleistung. Finanziert wurden die Anschaffungen größtenteils durch Spenden und Einnahmen des Vereins. Die Funk-Vorgängermodelle (1995) verweigerten immer öfter ihren Dienst. Durch die gute Jugendarbeit gibt es aber keinen Mangel an Personal und so freuten sich sechs neue Aktive, als sie i
Lokales
Teunz
23.09.2014
7
0
Die Feuerwehr hat aufgerüstet und verfügt über fünf neue Funkmeldeempfänger und ein "Stab-Fast-Stabilisierungssystem" mit Werkzeugen für die technische Hilfeleistung. Finanziert wurden die Anschaffungen größtenteils durch Spenden und Einnahmen des Vereins. Die Funk-Vorgängermodelle (1995) verweigerten immer öfter ihren Dienst. Durch die gute Jugendarbeit gibt es aber keinen Mangel an Personal und so freuten sich sechs neue Aktive, als sie ihren "Piepser" in Empfang nehmen konnten. Vorsitzender Adolf Hammer (Mitte) überreichte diese zunächst an Kommandant Andreas Brandstätter. Bürgermeister Norbert Eckl (links) dankte für den Beitrag zur Ausrüstung der Wehr. Das "Stab Fast System" kommt zum Einsatz, wenn Fahrzeuge in Dach- oder Seitenlage mit eingeklemmten Personen angetroffen werden. 1000 Euro hat die Feuerwehr dafür ausgegeben, 1600 Euro steuerte die Gemeinde bei. Das System besteht aus zwei Tragetaschen mit Stützen und Zubehör. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.