Gemeinsam gibt's mehr Geld

Dieses Leerstandsgebäude, die ehemalige Raiffeisenbank in Teunz, wird schon bald wieder mit Leben erfüllt sein. Denn hier will die Dr. Loew-Soziale Dienstleistungen eine Tagesstätte einrichten. Bild: frd
Lokales
Teunz
03.11.2014
8
0

Es ist immer erfreulich, wenn ein Leerstand beseitigt werden kann. Der Gemeinderat Teunz gab deshalb gerne seine Zustimmung zum Bau von Garagen beim ehemaligen Raiffeisenbank-Gebäude. In barer Münze zahlt sich die Zusammenarbeit beim Breitbandausbau aus.

Dass sich Interkommunale Zusammenarbeit für alle Seiten auszahlen kann, das ist bei der Gemeinderatssitzung in Teunz deutlich geworden. Denn wenn die Planung zum Breitbandausbau der Gemeinden Teunz, Niedermurach und Gleiritsch untereinander abgestimmt wird, kann das für jede Gemeinde einen zusätzlichen Förderbetrag von 50 000 Euro bringen.

Der Teunzer Gemeinderat stimmte deshalb den Vereinbarungen zu. Die Förderanträge der drei Kommunen wurden durch die Verwaltungsgemeinschaft Oberviechtach am gleichen Tag gestellt. Bei Sitzungsbeginn hatten die Räte über die Bauvoranfrage von Lambert Baumer und Corinna Maier (Errichtung eines Einfamilienwohnhauses in Fuchsberg) zu befinden. Da die Erschließung gesichert werden kann, wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Keine Einwände gab es auch zum geplanten Anbau an das Untergeschoss einer Halle der Schlossbrauerei Fuchsberg. Der Betrieb hatte sich in den vergangenen Jahrzehnten durch stete Expansion und Modernisierung ausgezeichnet. "Jede Kommune kann sich glücklich schätzen, einen solchen Betrieb in ihrem Bereich zu haben", lautete das Crede.

Darauf, dass innerorts bald wieder ein Leerstand beseitigt sein wird, deutet der Antrag der Dr. Loew Soziale Dienstleistungen GmbH & Co.KG Wernberg-Köblitz hin. Denn auf dem Grundstück der ehemaligen Raiffeisenbank in der Fuchsberger Straße sollen zwei Fertiggaragen aufgestellt werden. Der Gemeinderat stimmte gerne zu, da dieses Gebäude bereits durch die Dr. Loew-Einrichtung erworben wurde und dort eine Tagesstätte für behinderte Mitbürger eingerichtet werden soll. Bei den "Informationen" stellte Bürgermeister Norbert Eckl fest, dass die Vorbereitungen für ein geplantes "Jugendparlament" in Teunz auf gutem Weg sind. Er lud zur LAG-Regionalkonferenz am 20. November nach Niedermurach ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.