Genügend Wasser gesichert

Die unterzeichneten Verträge präsentieren (von links) die Nord-Ost-Gruppe-Vertreter Georg Keil und Klaus Zeiser, die Bürgermeister Martin Prey (Niedermurach) und Norbert Eckl (Teunz) sowie VG-Geschäftsstellenleiter Anton Brand. Bilder: frd (2)
Lokales
Teunz
24.10.2014
0
0

Der Versorgung der Bürger mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser in stets ausreichender Menge, räumen die Bürgermeister der Gemeinden Teunz und Niedermurach höchste Priorität ein. Ein Vertrag soll das untermauern.

Die beiden Gemeinden haben ein Dokument zur ersten Änderung des Wasserlieferungsvertrages erarbeitet, das die Versorgung mit Wasser durch den Zweckverband zur Wasserversorgung der Nord-Ost-Gruppe Neunburg vorm Wald, sicherstellt.

Zur Unterzeichnung dieses Vertragswerks zwischen der Gemeinde Teunz und dem Zweckverband Nord-Ost-Gruppe kamen der Teunzer Bürgermeister Norbert Eckl, der Niedermuracher Bürgermeister Martin Prey, der Vorstandsvorsitzende der Nord-Ost-Gruppe Klaus Zeiser und Nord-Ost-Gruppen-Geschäftsführer Georg Keil in die Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Oberviechtach.

Die Gemeinde verlegt derzeit zur dauerhaften Sicherstellung der Trinkwasserversorgung in den Ortsteilen Voggendorf und Reichertsmühle eine neue Wasserleitung. In diesem Zusammenhang erfolgt der Anschluss an das Leitungsnetz der Nord-Ost-Gruppe Neunburg vorm Wald durch einen neu gebauten Übergabeschacht an der B 22 auf Höhe von Brücklinghof.

Die Vertragsvorbereitungen zwischen der Gemeinde Niedermurach und dem Zweckverband sind bereits im Februar diesen Jahres erfolgt. Die Gemeinde Niedermurach ist somit mit den Ortsteilen Schlotthof, Holmbrunn, Enzelsberg, Voggendorf und Reichertsmühle Vollmitglied im Zweckverband. Dazu waren der Erwerb eines Grundstückes von der Gemeinde Teunz und der Bau eines Übergabeschachtes erforderlich. Gleichzeitig übertrug die Gemeinde Teunz das Eigentum der Zuleitung ab dem Abgabeschacht im Gewerbegebiet Oberviechtach bis zum neuen Schacht bei Brücklinghof an den Zweckverband. Für die Wasserversorgung der Gemeinde Teunz treten durch dieses neue Vertragswerk keine Veränderungen ein. Die Kosten für den neuen Abgabeschacht trägt die Gemeinde Niedermurach.

So blieb nur noch der entsprechende Vertrag zu unterzeichnen. Alle Beteiligten waren sich einig, dass die Zusammenarbeit der beiden Gemeinden mit dem Neunburger Zweckverband ein gutes Beispiel für eine interkommunale Zusammenarbeit mit einem zuverlässigen Wasserlieferanten darstellt. Diese garantiere den betroffenen Bürgern auch für die kommenden Jahre qualitativ hochwertiges Trinkwasser in stets ausreichender Menge.

Nach der Vertragsunterzeichnung wurde der Übergabeschacht an der B 22 auf Höhe Brücklinghof besichtigt, der eben erst gesetzt wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.