Marlies Weigl beim Frauenbund Teunz zu Gast
Wert auch auf Verpackung legen

Lokales
Teunz
24.11.2014
2
0
"Geben ist seliger als Nehmen", sagte Marlies Weigl bei ihrem Vortragsabend beim Frauenbund in Teunz. Das Thema lautete "Schenken ist (k)eine Kunst", wobei die Referentin im Pfarrheim zunächst allgemeine Gedanken anbrachte. So sagt ein Geschenk viel über den Gebenden aus, "und wenn es glückt, wird er belohnt durch den Glanz in den Augen des anderen."

Auch Jesus habe von den heiligen drei Königen Geschenke erhalten und deshalb gehören diese zu Weihnachten einfach dazu. "Wenn Ihnen der Rummel zu viel wird, dann schenken Sie symbolisch", appellierte Marlies Weigl und nannte als Beispiele einen Strauß Rosen oder ein Kartenspiel mit guten Wünschen.Viel Freude könne man auch mit einer phantasievollen, selbst hergestellten Verpackung bereiten.

Dazu hatte sie auch Anschauungsmaterial mitgebracht und jeder Anwesende konnte eine Geschenktüte aus einem Kalenderblatt falten. Als Verpackungsmaterial kann auch eine mit Herzen beklebte Zeitung dienen; ein Kochbuch kann mit einem Holzlöffel aufgepeppt werden und sehr trendig sind Knöpfe zum Aufkleben. Marlies Weigl stellte verschiedene Geschenke "aus der Küche" vor, wie Orangen in Rum eingelegt, Pfefferminzlikör oder Pralinen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.