Mehr Sicherheit beim Wasser

Ortstermin im Hochbehälter Kühried (von links): Elektrotechniker Kurt Bindl, Ingenieur Albert Krämer, Wasserwart Josef Fuchs und Bürgermeister Norbert Eckl. Bild: hfz
Lokales
Teunz
31.10.2014
72
0

Mit der neuen Überwachungsanlage im Hochbehälter Kühried können Unregelmäßigkeiten sofort erkannt, diagnostiziert und behoben werden.

Die Bürger im Bereich der "Kührieder Gruppe" haben ein Stück mehr Sicherheit bei der Wasserversorgung. Die Fernwirkanlage wurde vom Ingenieurbüro Krämer aus Muschenried geplant und von der Firma Bindl-Elektronik aus Katzelsried umgesetzt.

Alle Pegelstände erfasst

Die Aufgabenstellung bestand darin, die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Versorgungsgebiete zu berücksichtigen. Zudem werden die Daten und Pegelstände aller Hochbehälter, wie auch der Pumpenbetrieb und die Verbrauchswerte aller angeschlossenen Ortsteile, lückenlos erfasst. Bei Störungen, erhöhtem Wasserverbrauch oder zu geringen Wasserständen erhält der Wasserwart umgehend eine Störmeldung. Auf dem Zentralrechner werden die Werte am Bildschirm visualisiert und langfristig abgespeichert, ebenso wie die Störungen mit Ort, Datum und Uhrzeit protokolliert. Die Anlage erlaubt es zudem, die Geräte fernzusteuern.

Erweiterung möglich

Das System ist so angelegt, dass es erweitert werden kann, um auch die Daten des Hochbehälters Teunz mit verarbeiten zu können. Bei der Abnahme konnte sich Bürgermeister Norbert Eckl kürzlich von den weitreichenden Möglichkeiten überzeugen. "Das gesamte Versorgungsnetz wird nun dauerhaft und lückenlos überwacht und die Daten werden so aufbereitet, dass sich der Wasserwart jederzeit über den Zustand der Anlage ein Bild machen kann", freute sich Eckl. Bei unsachgemäßem Betrieb erhält er automatisch eine Meldung und kann die Störung gezielt beseitigen. Zudem werden alle relevanten Daten langfristig gespeichert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.