Mit Dreier-Spitze ins neue Jahr

Das neue Führungsteam des Frauenbundes Teunz. Vorne von links: Kassenführerin Gertraud Hummer, die drei Vorsitzenden Heike Krafczyk, Rosemarie Winklmann und Angelika Eckl sowie Schriftführerin Sandra Fuchs. Dahinter die Beisitzer mit geistlichen Beirat Pfarrer Herbert Rösl. Bild: Portner
Lokales
Teunz
13.01.2015
41
0

Diesmal machte Rita Köppl Ernst: Die langjährige Vorsitzende des Frauenbundes Teunz stellte sich nicht mehr zur Wahl. Erst im zweiten Anlauf kam ein neues Führungsteam mit einer Dreier-Spitze zustande.

Vor der Jahreshauptversammlung zelebrierte Pfarrer Herbert Rösl einen Gottesdienst in der Pfarrkirche, der vom Kirchenchor unter der Leitung von Edeltraud Uschold umrahmt wurde. Vorsitzende Rita Köppl und ihre Stellvertreterin Anita Fleck freuten sich, dass sie mit Erika Binder aus Lampenricht und Bianca Frisch aus Antelsdorf zwei neue Mitglieder in die Gemeinschaft aufnehmen konnten.

268 Mitglieder

"Ein Vergelt's Gott" für den schönen Gottesdienst und die Begleitung das ganze Jahr über, sprach Rita Köppl anschließend im Pfarrheim dem geistlichen Beirat Herbert Rösl aus. Ebenfalls eine Rose und ein herzliches Dankeschön gab es auch für viele weitere Mitglieder, die sich im Vorjahr aktiv eingebracht hatten. Das Gedenken galt Hedwig Eckl, Anna Eckl und Anna Zinnbauer. "Unser Verein hat jetzt 268 Mitglieder. Wir bleiben damit der zweitgrößte Zweigverein im Bezirk Weiden", sagte Rita Köppl nicht ohne Stolz. In Vertretung von Schriftführerin Irmgard Bayerl verlas Hedwig Zanner den Rückblick und führte sechs Vorträge, Faschingsabend, Weltgebetstag, Einkehrtag, Bastelabende, Basar, Morgenlob, Pilgerreise nach Lourdes, Fußwallfahrt, Bibelwanderung, Tagesausflüge, Andachten und das Frauentragen im Advent an. Dazu fanden vier Vorstandssitzungen statt.

Mit Herzblut

Kassenführerin Gertraud Hummer stellte die gute Finanzlage des Vereins vor. Nach der Auszeichnung von aktiven Mitgliedern mit der Nadel des Bundesvorstandes (Bericht unten), konnten sich die Anwesenden mit einem leckeren Imbiss - zubereitet vom Vorstandsteam - stärken.

"Ich höre heute definitiv auf", gab Rita Köppl vor den Neuwahlen zu verstehen und bedankte sich bei allen für die Unterstützung und die aufbauenden Worte. "Ich freue mich, dass es hier in Teunz einen so aktiven Frauenbund gibt", sagte Pfarrer Rösl und dankte allen fürs Engagement und den guten Willen, sowie besonders Rita Köppl für ihren großen Einsatz mit Herzblut. "Dafür wird es zu gegebener Zeit sicher noch eine Ehrung geben", meinte er und übernahm die Wahlleitung. Auch zweite Vorsitzende Anita Fleck kandidierte nicht mehr und so musste die Wahl trotz vieler Vorschläge zu einer "kreativen Pause" unterbrochen werden.

Anschließend stellten sich dann doch vier Frauen für das Vorstandsamt zur Verfügung - allerdings nur gemeinsam als "Dreier-Spitze". Die weiteren Ämter wurden zügig besetzt und dabei auch die Zahl der Beisitzer aufgestockt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.