Neuer Eintrag im "Brief Christi"

Lokales
Teunz
08.07.2015
10
0

43 Jugendliche aus der Pfarreiengemeinschaft Teunz-Niedermurach empfingen durch Prälat Robert Hüttner das Sakrament der Firmung. Ein Stehempfang rundete das Fest ab.

Prälat Robert Hüttner war für die Firmlinge kein Unbekannter. Wie Pfarrer Herbert Rösl bei der Begrüßung in der Pfarrkirche Teunz sagte, habe dieser die Jugendlichen bereits vor einigen Wochen besucht. Auch Prälat Hüttner betonte, dass die Firmlinge gut vorbereitet waren, und in interessanten Gesprächen habe er gespürt, dass es den Jugendlichen wichtig sei, durch den Heiligen Geist gestärkt und in ein gutes Leben hineingeführt zu werden.

Mit gutem Draht

Diesen "guten Draht", den Prälat Hüttner zu den Firmlingen aufgebaut hat, spürte man beim Festgottesdienst und besonders bei der Predigt. An deren Beginn stand ein Brief ohne Absender. So sei er für den Empfänger wertlos. Erst eine Unterschrift, ein Stempel oder ein Siegel würden deutlich machen, von wem die Botschaft kommt. So sei es auch bei der Firmung mit den Worten "sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist".

In dem "Brief Christi", der sich das ganze Leben durchziehe, stehen die Taufe, erste Gebete, Erstkommunion und nun auch die Firmung drin. "Dadurch werdet ihr ein ganzer Christ", folgerte der Prälat. In drei Punkten erläuterte er, woran man das Christsein erkennen solle: Augen für den Glauben zu haben, die Mitmenschen zu beachten und im Gebet treu zu sein.

Brotzeitkorb überreicht

Auch an die Paten appellierte er: "Zeigen Sie Flagge in Beruf und Leben, wenn unser Glaube zur Disposition steht!" Im Anschluss daran nahm Prälat Hüttner die Firmung jedes Einzelnen vor. Der Kirchenchor umrahmte die Feier stimmungsvoll. Bei rhythmischen Liedern wie "Atme in uns, Heiliger Geist" klatschten alle mit. Sina Kienberger und Lukas Zimmet überreichten zum Dank einen Brotzeitkorb an Prälat Hüttner. Mit Applaus bekräftigte die Pfarrgemeinde auch Pfarrer Rösls Dank an alle, die zum Gelingen des schönen Festes beigetragen haben. Im idyllischen Innenhof hatte der Pfarrgemeinderat zu einem Stehempfang eingeladen. Der Prälat segnete die kleinen Kinder und zeigte seine Volksnähe in vielen Gesprächen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.