Schnurrende Kätzchen und Landstreicher - "Harmonika Franz" sorgt für Stimmung
Beim Frauenbund geht's rund

Lokales
Teunz
04.02.2015
1
0
Dass es bei den Faschingsbällen des Frauenbundes immer besonders "rund" geht, ist schon lange kein Geheimnis mehr: Da sind die Frauen unter sich und schnell ist entschieden, wer dann beim Tanzen "den Mann macht".

Mit seinem "Es geht uns gut" hatte der "Harmonika Franz", der über den ganzen Abend hinweg für gute Stimmung sorgte, den Nagel auf den Kopf getroffen. Während er die Frauen vom Teunzer Frauenbund und von den Nachbarvereinen "auf Trab" hielt, sorgte die Familie Lang für das leibliche Wohl und sogar der "seelsorgerische und gesundheitliche Beistand" war mit einem anwesenden Chirurgen, der ein Zwillingsbruder vom Teunzer Pfarrer Herbert Rösl hätte sein können, sichergestellt.

Angelika Eckl, eine der drei Vorsitzenden, freute sich über den guten Besuch der Frauen, denen es an Einfallsreichtum bei den Masken nicht fehlte. Da tummelten sich die schnurrenden Kätzchen mit den Teufelchen, die Musketiere mit den Cowboys und sogar ein paar "heruntergekommene Landstreicher" mischten sie da unter das Tanzvölkchen, das vor Temperament so richtig sprühte. Selbst als der "Franz" die Frauen mit Boarischen, Dreher und Zweifachen bis zum Siedepunkt gebracht hatte, wollten sie immer noch nicht von der Tanzfläche verschwinden und forderten Zugaben.

Auch ein paar "süße Früchtchen" trieben sich herum. Einige Damen sangen, dass es halt so lustig ist beim Frauenbund und dass sie gerne verreisen aber auch, dass sie gerne dem Herrgott dafür danken, dass es ihnen so gut geht. Und an diesem Faschingsabend ging es ihnen besonders gut.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.