Tannenschleife nicht wegzudenken

Sieben Bewohnerinnen wurden von Bereichsleiterin Antje Quittschalle (von rechts), Heimleiterin Irena Jung und deren Stellvertreterin Christa Karl (links) für viele Jahre geehrt. Bilder: weu
Lokales
Teunz
10.09.2015
91
0
 
Die evangelische Pfarrerin Heidi Gentzwein und Abbé Francois Emile Tené segneten das Haus und die Bewohner.

40 Jahre Haus Tannenschleife: Eine unverzichtbare Einrichtung der Dr. Loew soziale Einrichtungen feierte Jubiläum mit vielen Gästen, Freunden und Wegbegleitern. Festreden, Ehrungen und ein gemütliches Beisammensein gaben einen würdigen Rahmen.

"Du kannst es - Trau dich - Wir begleiten Dich! Ein besonderes Unternehmen für besondere Menschen. Dr. Loew - eine gute Perspektive". So umriss Irena Jung, Leiterin des Hauses, bei der Begrüßung die Einrichtung. Ihr besonderer Gruß galt Zweitem Bürgermeister Robert Hechtl und Bereichsleiterin Antje Quittschalle, die die Geschäftsführung vertrat. Besondere Freude zeigte sie über den Besuch der evangelischen Pfarrerin Heidi Gentzwein sowie von Abbé Francois Emile Tené (Vertretung für Pfarrer Rösl), die auch die Segnung des Hauses und der Bewohner in einer feierlichen Andacht zelebrierten.

Lob für Mitarbeiter

Auch Hildegard Jäger, die Heimleiterin der Anfangsjahre, konnte sie willkommen heißen und mit einem Blumenstrauß überraschen. Zu Beginn ließ sie die 40 Jahre Revue passieren und berichtete Interessantes aus der langen Zeit. Irena Jung betonte die vertrauensvolle und familiäre Atmosphäre und lobte ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Flexibilität, Einfühlungsvermögen und Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen, sowie großer Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein Enormes leisten. Ihr besonderer Dank galt auch den Hausärzten Dr. Eder und Dr. Schweitzer und Apotheker Horst Jäger aus Nabburg für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Die Bereichsleiterin Antje Quittschalle überbrachte die Grüße von Sandra Loew und Direktor Joachim Rauscher von der Geschäftsführung. "Mitarbeiter sind unser Erfolgsfaktor", würdigte sie in ihrer Ansprache, "die Bedürfnisse unserer Betreuten zu erkennen, umzusetzen, anzupassen und dabei den nötigen Bürokratismus zu beachten, ist eine Meisterleistung, die Sie hervorragend bewältigen."

In 47 Jahren hat sich Dr. Loew zu einem großen mittelständischen Unternehmen mit über 100 Häusern und 1 800 Betreuten, die von 1 900 Mitarbeitern betreut werden, entwickelt. Stellvertretende Leiterin Christa Karl bezeichnete Irena Jung als guten Kapitän, der das Schiff Tannenschleife bei allen Herausforderungen und Veränderungen gut auf dem richtigen Kurs hält und dankte ihr für die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Eine große Freude war es für Irena Jung, langjährige Bewohnerinnen und Mitarbeiterinnen zu ehren und ihnen mit einem Blumengeschenk zu danken.

Spanferkel und Musik

Zum krönenden Abschluss der würdigen Feier durften alle Gäste einen Gasluftballon steigen lassen. Für das leibliche Wohl war mit einem Buffet, Kaffee und Kuchen, den die Kolleginnen vom Heimbereich Mertenberg gebacken hatten, sowie zur späteren Stunde mit einem Spanferkel gesorgt.

Zur musikalischen Umrahmung spielten Bewohnervertreter Thorsten Lang und die "Lustige Andrea" aus Gartenried auf ihren Keyboards. Eine Zauberschau und ein Theaterstück, das Mitarbeiter und Bewohner arrangiert hatten, und der lustige Clown Enrico rundeten das gelungene Fest ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.