Faustnitztalwanderer Teunz spüren leichte Müdigkeit
Bei 3300 Wanderungen dabei

Sport
Teunz
27.01.2016
77
0

Nur knapp ein Fünftel der Faustnitztalwanderer hörte sich die Berichte für das Vereinsjahr 2015 an. Der Vorsitzende war dennoch zufrieden. Denn der IVV-Wandertag in Teunz setzt dem Abwärtstrend höhere Einnahmen entgegen und auch das Vorstandsteam bewegt sich auf rekordverdächtigem Niveau.

Nur einen mäßigen Besuch verzeichneten die Faustnitztalwanderer Teunz bei ihrer Jahreshauptversammlung im Vereinslokal "Schießl". Vorsitzenden Hans Pfannenstein begrüßte besonders Bürgermeister Norbert Eckl, Ehrenschirmherr Josef Klier sowie die Ehrenmitglieder Wilhelm Greber und Reinhold Schindler. Der Vorsitzende ließ in seinem mit Multi-Mediatechnik unterstützen Bericht das Jahr nochmals Revue passieren.

128 Mitglieder


Die Mitgliederzahl hat sich mit zwei Austritten auf 128 verringert, bewegt sich aber immer noch in einem konstanten Bereich. Bei insgesamt zehn Monatsversammlungen in wechselnden Lokalen festigte der Verein das gesellschaftliche Miteinander. Welches Potenzial an Kulturgut quasi direkt vor der Haustür liegen kann, erfuhren die Teilnehmer bei einer Führung mit dem Venezianischen Kaufmann in Nabburg.

Innerhalb des Gemeindebereichs besuchte man sechs Traditionsveranstaltungen von Ortsvereinen. Leider, so resümierte der Vorsitzende, werde dies meist nicht durch eine Gruppenmeldung beim IVV-Wandertag honoriert. Die demografische Entwicklung, aber auch der deutliche Rückgang von Wandertagen in der näheren Umgebung, führte zur rückläufigen Tendenz an aktiven Wanderern aus den eigenen Reihen. So sind am Wochenende nur noch eine Handvoll unterwegs, die die Vereinsfarben der Faustnitztalwanderer vertreten. Beachtlich und rekordverdächtig dagegen sei, dass es die acht derzeitigen Ausschussmitglieder - mit einem Durchschnittsalter von 62,37 Jahren - auf insgesamt 269 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit bringen.

Der 42. IVV-Wandertag in Teunz verzeichnete einen Rückgang von 507 Meldungen bei einer gleichbleibenden Anzahl von 53 auswärtigen Vereinen. Im Trend der seit Jahren anhaltenden Wandermüdigkeit wird der Wandertag in Teunz noch sehr gut besucht. Dies belegt auch der gesteigerte Umsatz beim Verkauf von Speisen und Getränken. Der Dank des Vorsitzenden galt allen Firmen und Privatpersonen für die Unterstützung mit Geld- und Sachspenden. Mit einem weiteren Dank an 70 eingesetzte Helfer aus den Reihen des Vereins, beschloss Pfannenstein seinen Rechenschaftsbericht.

Insgesamt 125 Buchungsposten verzeichnete Kassier Willi Greber im Vorjahr. Er kann ein leichtes Plus für die Vereinskasse vermelden. Bürgermeister Norbert Eckl nannte den Verein einen Eckpfeiler in der Gemeinde und lobte vor allem die professionelle Arbeit, sowohl in der Vorstandschaft als auch bei den Helfern am Wandertag. Er versprach auch weiterhin die Unterstützung durch die Gemeinde und gelobte eine Verbesserung der Wetterverhältnisse beim Wandertag als Schirmherr. Altbürgermeister Josef Klier schloss sich den Worten seines Vorredners an und bedankte sich beim Verein für die Übertragung der Schirmherrschaft.

Nadel in Gold


Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen wurden fünf Mitglieder für ihre fleißige Teilnahme an Wanderungen geehrt. Cornelia Greber (600), Reinhard Greber (700), Bernhard Bäumler (1300), Josef Eckl (2300) und Johann Voith (3300 Wanderungen) erhielten wertvolle Zinn-Auszeichnungen bzw. Gutscheine aus den Händen von stellvertretenden Vorsitzenden Reinhold Schindler. Die vom Deutschen Volkssportverband ausgegebene Anerkennungsnadel in Gold mit Gravur und Similistein erhielt Vorstandsgattin Roswitha Pfannenstein für 40-jährige Mitgliedschaft. Nicht anwesend waren Konrad Kirschenbauer senior und 2. Wanderwart Johann Voith, die ebenfalls auf 40 Jahre Treue zum Verein zurückblicken können.

Abschließend gab der Vorsitzende die gesellschaftlichen Termine für 2016 bekannt und stellte das Programm des Vereinsausfluges zur Landesgartenschau mit Weinbergführung in Baden-Württemberg vor. Dafür wurde der Anmeldeschluss auf 29. Februar festgelegt, wobei auch Nichtmitglieder willkommen sind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.