Feuerwehr Teunz bewirtet Gäste
„Kurzurlaub“ im Weinviertel

Die Turnhalle war unterteilt in fünf Bereiche, die auch großen Gruppen "kuschelige" Räume zum Feiern bot. Die drei Musikanten zogen von Tisch zu Tisch und freuten sich über die gute Stimmung. Bilder: tkr (2)
Vermischtes
Teunz
03.11.2016
62
0

Alle zwei Jahre lädt die Feuerwehr Teunz zu einem Weinabend ein - und immer gibt es Überraschungen. Heuer stellte die aktive Truppe einen alten Stodl in der Aula auf und in der Turnhalle luden lauschige Lauben zum Verweilen ein.

"Tolle Dekoration, gutes Essen, ausgesuchte Weine, ein flotter Service und ein super Fest", so lautete das Fazit eines zufriedenen Besuchers am Weinabend der Feuerwehr Teunz. Hier nahm man nicht nur Platz und genoss den Wein und leckere Brotzeiten, sondern spazierte auch mal durch die "Räume" und bewunderte die Details der Deko, testete die Fotoecke und kam mit anderen Gästen ins Gespräch.

Bereits drei Tage vorher begannen die Vorbereitungen in der Turnhalle mit dem Abhängen der Decke. Nach und nach wurden die Lauben eingebaut, Tische und Stühle aufgestellt und alles aufwendig dekoriert. Erstmals wurde auch die Pausenhalle in einen Laubengang verwandelt. Alte Balken mit Holzschindeln gedeckt und Raumteiler mit Sprossenfenstern, Gardinen und Geranien bildeten die Basis. Vom alten Wagenrad, über Rechen und Sensen bis hin zum Brotschieber waren allerlei alte Gegenstände des bäuerlichen Lebens als Dekoartikel zu finden. Auch eine Vogelscheuche war wieder unterwegs und trieb mit den Gästen ihren Schabernack.

Belohnt wurde der Aufwand mit einem Besucherrekord. Bereits im Vorfeld waren fast alle Tische reserviert, so dass am Samstag noch Plätze für die Kurzentschlossenen geschaffen werden mussten. Auf der Karte mit ausgesuchten Weinen war für jeden Geschmack - von trocken bis lieblich und von rot bis weiß - etwas zu finden. Mit den üppigen Brotzeittellern, dem Obatzten, Pizza oder Zwiebelkuchen, hatte auch der Hunger keine Chance. Rund 40 Helfer, von den Bedienungen über das Küchenteam, im Ausschank bis zur Garderobe und dem Fahrdienst kümmerten sich an dem Abend um das Wohl der Gäste.

Viel Spaß bereitete den Besuchern auch die erstmals angebotene Fotoecke. Es wurden tolle Erinnerungsfotos mit Freunden in der Clique, mit dem Partner oder der Vogelscheuche gemacht. Neu war auch die Live-Musik. Die "Geschwister Baier" aus Wittschau gingen mit ihren Instrumenten von Tisch zu Tisch und hatten für jeden was dabei. Traditionelle Volksmusikklänge waren ebenso geboten wie rockige Stimmungslieder und der Beifall war den drei Musikern gewiss.

Die tolle Stimmung ließ die Zeit wie im Flug vergehen und viele Gäste nutzen die Zeitumstellung nicht zum Schlafen, sondern feierten lieber um eine Stunde länger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.