Neue Hoffnung am Horizont
Gemeinde Teunz meldet Grundschule für Investitionsprogramm

Vermischtes
Teunz
26.02.2016
13
0

Das Kommunale Investitionsprogramm weckt Hoffnungen: Die Gemeinde Teunz hat die Grundschule für Mittel aus dem Fördertopf angemeldet. Doch sie ist schon einmal leer ausgegangen.

Der Punkt stand ganz am Ende der Gemeinderatssitzung: Bürgermeister Norbert Eckl, Gemeinderat und Verwaltungsgemeinschaft haben für das Kommunale Investitionsprogramm (KIP), die Teunzer Grundschule ausgewählt und angemeldet. Nun hoffen Bürgermeister und Gemeinderat, dass Fördermittel die energetische Sanierung der Grundschule ermöglichen. Dazu müsste die Schule als eines der Projekte Berücksichtigung finden, die für das von der Staatsregierung ausgeschriebene Investitionsprogramm ausgewählt werden.

Schülerzahlen gesichert


Die nötigen Schülerzahlen für die Grundschule sind bis weit in das nächste Jahrzehnt hinein gesichert. Insgesamt können aber 110 Kommunen Projekte melden, 53 bis 58 Millionen Euro stehen für die Oberpfalz zur Verfügung. Im Detail strebt die Gemeinde für die Grundschule eine energetische Sanierung an. Geplant ist außerdem die Schaffung von Barrierefreiheit, und auch die Verbesserung des Brandschutzes soll bei dieser Gelegenheit in Angriff genommen werden. Allerdings handelt es sich nicht um den ersten Versuch der Gemeinde, an Fördermittel für die Schule zu gelangen: Das Projekt hatte beim Konjunkturprogramm II keine Berücksichtigung gefunden.

Nun geht es um Fördermittel, die bis zu 90 Prozent der Kosten decken könnten. Mit im Boot ist die Gemeinde dafür beim Breitband-Förderprogramms des Bundes im Landkreis Schwandorf. Der Gemeinderat genehmigte die interkommunale Zusammenarbeit auf diesem Sektor.

Vertrag unterzeichnet


Bürgermeister Norbert Eckl gab in diesem Zusammenhang eine Entscheidung aus der nichtöffentlichen Sitzung bekannt: Mit der Telekom wurde ein Vertrag über die Planung, Errichtung und den Betrieb eines Hochgeschwindigkeitsnetzes für die Bereitstellung von Breitband-Internetanschlüssen (Breitbandausbauvertrag) abgeschlossen. Die Vertragsunterzeichnung fand einen Tag nach der Sitzung in den Räumlichkeiten der Verwaltungsgemeinschaft Oberviechtach statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.