Pflegedienstleiterin Ilona Rösch referiert über neue Richtlinien ab 2017
Hilfe statt Minutenzählen

Die Leiterin der Caritas Sozialstation Oberviechtach, Ilona Rösch, gab beim Seniorentreff einen Einblick in die künftigen Veränderungen im Pflegebereich. Bild: weu
Vermischtes
Teunz
31.03.2016
23
0

Jede Woche kommen die Senioren der Gemeinde, auf Einladung des Nachbarschaftsvereins unter der Leitung von Rosi Krafczyk, zum Seniorentreff zusammen. An diesen Nachmittagen genießen die Damen und Herren im Pfarrheim leckere selbstgebackene Kuchen zum Kaffee. Die Unterhaltung wird groß geschrieben, es gibt Vorträge, aber auch Brettspiele und das Kartenspiel kommen nicht zu kurz.

Kürzlich stand ein Vortrag über die Veränderungen im Pflegebereich auf dem Programm. Auf Vorschlag des Vorsitzenden des Krankenpflegevereins, Josef Saller, war die Pflegedienstleiterin der Caritas-Sozialstation Oberviechtach, Ilona Rösch, zu Gast. Sie referierte über die neuen Richtlinien im Bereich der Pflege, die zum 1. Januar 2017 in Kraft treten. Josef Saller freute sich, auch Pfarrer Herbert Rösl und Pastoralreferent Andreas Hartung begrüßen zu können. In ihrem Referat, bei dem sie auch sofort auf Fragen aus dem Publikum einging, erklärte Ilona Rösch, dass ab 2017 die Pflegebedürftigkeit neu definiert wird. Es werden nun die Aktivitäten und Fähigkeiten des pflegebedürftigen Menschen in allen Lebensbereichen betrachtet.

Statt "Hilfsbedarf in Minuten" wird in Zukunft danach gefragt, was der pflegebedürftige Mensch selbst bewerkstelligen kann und wo er im Alltag personelle Hilfe und Unterstützung braucht. Ein Fragebogen wurde dazu entwickelt, mit dem der Gutachter den Grad der Selbstständigkeit herausfinden und mit einem vorgegebenen Punkte- und Gewichtungssystem den Pflegegrad feststellen kann.

Statt der drei Pflegestufen gibt es dann fünf Pflegegrade, bei denen künftig auch Demenzerkrankungen stärker Berücksichtigung finden sollen. Näheres im Internet unter www.mdk-bayern.de/nba oder per Telefon unter 0911/65068-555.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.