"Wühlmäuse" setzen Fokus auf Naturschutz
Wohnung für Fledermäuse

Bernhard Brandstätter (hinten, links) bringt mit den Kindern etliche Kobel für Fledermäuse an ausgewählen Bäumen an. Bild: hfz
Vermischtes
Teunz
20.10.2016
15
0

Die "Wühlmäuse" des Gartenbauvereins Teunz haben in den nächsten Jahren "lebendigen Naturschutz" im Programm. Zusammen mit Jäger Bernhard Brandstätter brachten sie mehrere Fledermauskobel an den bevorzugten Plätzen der Nachtschwärmer an. Die Kinder wollen die Kobel in den nächsten Jahren betreuen.

Dr. Werner Schuler, Vorsitzender der LBV-Kreisgruppe (Landesbund für Vogelschutz) erklärte den Kindern mit anschaulichen Materialien die verschiedenen Fledermausarten, ihre Gewohnheiten und Behausungen.

Ein weiteres Treffen mit dem Experten führte die Gruppe in den Abendstunden an den Zengerweiher. Dort konnten die nachtaktiven Tiere beobachtet werden. Mittels eines hochfrequentierten Ultraschallgerätes waren ihre Rufe für alle Anwesenden hörbar. "Es ist vorbildhaft, wenn Kinder mit allen Sinnen die Natur beobachten, erforschen und unterstützen", lobte Dr. Schuler die Initiative des Wühlmaus-Teams.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.