TGW setzt Erfolgsserie bei Ausbildung for
Gleich zwei Kammerbeste

Bei der Ausbildung einfach spitze: Mit Peter Hösl (mit Urkunde rechts) und Christoph Plößl (mit Urkunde links) stellt die TGW Teunz die zwei Kammerbesten. Die Geschäftsführer Ralf Klausnitzer (rechts) und Peter Ehrenhuber (links) gratulierten aber auch den weiteren Absolventen, die übrigens alle im Unternehmen bleiben. Bild: Hartl
Wirtschaft
Teunz
29.02.2016
259
0
 
Bei der Ausbildung einfach spitze: Mit Peter Hösl (mit Urkunde rechts) und Christoph Plößl (mit Urkunde links) stellt die TGW Teunz die zwei Kammerbesten. Die Geschäftsführer Ralf Klausnitzer (rechts) und Peter Ehrenhuber (links) gratulierten aber auch den weiteren Absolventen, die übrigens alle im Unternehmen bleiben. Bild: Hartl

TGW-Ausbildungsleiterin Angela Klotz kam ins Schwärmen, als sie den 17 Auszubildenden der Winter- prüfung die Zeugnisse überreichte. Christoph Plößl und Peter Hösl können als Kammerbeste auf weitere Auszeichnungen hoffen.

"Ihr habt uns viel Freude mit den Prüfungsergebnissen gemacht", sagte Angela Klotz, als sie in Anwesenheit der Geschäftsführer und Ausbilder die Zeugnisse an die Absolventen der Winter-Abschlussprüfung überreichte. Die TGW Software Services setze damit die gute Tradition fort, welche die Klug GmbH mit ihrer hervorragenden Ausbildungsarbeit startete.

Klotz und dankte für das Vertrauen in Unternehmen und Führungskräfte: "Ihr habt auch nicht so einfache Zeiten mitgemacht und wart bei Insolvenz und Übernahme intensiv dabei." Doch die Auszubildenden hätten nicht resigniert, sondern stattdessen noch mehr Gas gegeben. "Das war beeindruckend, ich bin stolz auf euch!" Die 17 Azubis erreichten bei der Prüfung der IHK Regensburg/Kelheim 9 Mal die Note eins, 7 Mal die Zwei und einmal eine Drei.

Spitze mit 99,40 Prozent


Bei den Elektronikern für Betriebstechnik stellt das Teunzer Unternehmen seit Jahren den Landes- und auch Bundesbesten. Peter Hösl legte hier mit 99,40 Prozent den "bisher besten Abschluss" hin. Erstmals kann auch der Kammerbeste bei den Fachinformatikern für Anwendungsentwicklung gestellt werden: Christoph Plößl erreichte 98,50 Prozent. Beide qualifizierten sich damit für den Landesentscheid. Unter den 17 Prüflingen befinden sich 3 duale Studenten, wobei Simon Boyer sein Studium mit dem Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik mit der Gesamtnote "sehr gut" abgeschlossen hat. Dieser bleibt der TGW als Werksstudent treu.

Auch alle weiteren Absolventen bleiben bei der TGW, wie Geschäftsführer Peter Ehrenhuber betonte und dabei ergänzte: "Einige werden sich zwar zu einem späteren Zeitpunkt der Weiterbildung widmen." Er appellierte an sie, im Kopf kreativ zu bleiben und stets zu versuchen, das beste Ergebnis zu schaffen. "Findet euren Platz im Unternehmen und im Leben", wünschte Ehrenhuber und erinnerte die Absolventen daran, auch ihren "Coaches" ein Dankeschön zu sagen. Neben Eltern und Lehrern seien dies die Ausbilder Richard Gleißner (Gesamt-Verantwortlicher) und Martin Gorges (IT). Der Chef versprach: "Bei der nächsten Lohnabrechnung gibt es für die herausragenden Leistungen eine Anerkennung!"

Derzeit werden 44 junge Menschen bei der TGW Software Services in Teunz ausgebildet. Ab September 2016 starten 12 Fachinformatiker und 9 Elektroniker; darunter 3 duale Studenten.

KammerbesteSie zeigten jeweils die beste Leistung bei der Winter-Abschlussprüfung 2015/2016 an der IHK Regensburg/Kelheim:

Peter Hösl (Elektroniker)

Der 20-Jährige stammt aus Söllitz bei Trausnitz und besuchte die Realschule Nabburg. Seine Lieblingsfächer in der Berufsschule waren Betriebstechnik und Steuerungstechnik. Hobbys: Fußball und Feuerwehr.

Christoph Plößl (Fachinformatiker)

Der 21-Jährige wohnt in Girnitz bei Schwarzhofen und legte das Abitur am Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach ab. Sein Lieblingsfach in der Berufsschule war VNS (Vernetzte Systeme). Seine Hobbys sind neben dem Job Motorräder und Autos. (ptr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.