VPC blickt auf ereignisreiches Jahr zurück
Das Siegerpodest "abonniert"

Die geehrten Mitglieder Michaela Zisler, Maximilian Schmidt, Magdalena Schmidt und Wolfgang Braun (vorne von links) stellten sich mit Schützenmeister Ludwig Dirscherl, Gauschützenmeister Manfred Muck, Bürgermeister Walter Schauer und Günter Hirsch (hinten von links) zum Erinnerungsbild. Bild: dl
Freizeit
Thanstein
03.03.2016
20
0

101 Mitglieder hat der Vorderlader- und Pistolenclub (VPC) aktuell, was mit sechs Neuaufnahmen im Vorjahr geschafft wurde. Mit den Erfolgen auf Gau- und Landesebene trägt der Verein den Namen Thanstein über die Gemeindegrenze hinaus.

Mit beachtlichen Ergebnissen wartet der VPC auf allen Ebenen auf. Die Schützen absolvierten zahlreiche Aktivitäten mit einem großen Quantum an Terminen. Bürgermeister Walter Schauer, Gauschützenmeister Manfred Muck und der stellvertretende OSB-Landessportleiter Günter Hirsch zeigten sich bei der Jahreshauptversammlung davon beeindruckt.

Landesmeister gestellt


Spitzenplätze bei der Landes- und Gaumeisterschaft stellen eine positive Bilanz dar. Schießleiterin Sieglinde Dirscherl und Nicole Schmidt berichteten von 40 Trainingsschießen. Neben den Wettkämpfen und Meisterschaften auf Vereins-, Gau-, Landes- und Bundesebene wurden im Jahreslauf zahlreiche Schießtermine angeboten, wie zu Neujahr, Valentinstag, Fasching, oder Kirchweih. Dazu kamen Königs- und Geburtstagsschießen. Bei der Gaumeisterschaft stellten die VPC-Schützen 16 Einzel- und vier Mannschaftsmeister. Siebzehn Schützen qualifizierten sich zu der Bayerischen. Das Team der Damenaltersklasse wurde LG-Landesmeister. Ludwig Dirscherl konnte zwei Vizemeister- und einen Landesmeistertitel erreichen. Julia Dirscherl beteiligte sich an der Deutschen Meisterschaft und Melanie Blaschke konnte den Titel der dritten Landesliesl erringen.

Beim Bürgerschießen waren 117 Starter, Maximilian Schmidt holte sich dabei den Königstitel. In den Liga-Wettkämpfen des OSB sind vier Vereinsmannschaften mit 20 Schützen von der Bezirksoberliga bis zur Breitensportliga aktiv. Die Senioren konnten unter Spartenleiter Engelbert Lautenschlager mehrere Erfolge vorweisen und gewannen erstmals den Gauwanderpokal.

An drei Gaudamenschießen beteiligten sich die Schützenschwestern, so Damenleiterin Michaela Zisler. Dabei ging der erste Platz jeweils an Thanstein. Gewonnen wurde das SRK-Schlauchbootrennen. Von den Aktivitäten des Nachwuchses informierten Nicole Schmidt und Ludwig Dirscherl. Sieben Schüler und acht Junioren sind im Verein, die sich auch an den Gaujugend-Terminen beteiligten. Böller-Spartenleiter Stefan Legl stellte die Böllergruppe mit 14 Aktiven vor. Er berichtete von fünf Einsätzen und freute sich über drei neue Schützen. Mit einem Grillfest feierte die Böllergruppe das 20-jährige Jubiläum. Die Sparten Feuerwaffen und Breitensport sind derzeit nicht besetzt.

Schützenmeister Ludwig Dirscherl listete die gesellschaftlichen Ereignisse auf. Mitgewirkt wurde am KLJB-Dorffußballturnier, beim SRK Schlauchbootwettkampf, Pfarrfest, Burgfest, sowie bei der Thanstoiner Kirwa. Jährlich finden Preisschafkopf, Bürgerschießen, BSB-Kreisschießen, ein Kinderfasching und die Sparfach-Entleerung im Schützenheim statt. Organisiert wurden ein Faschingsball, die Gaumeisterschaft und ein Wanderpokalschießen und ausgerichtet wurden ein Schießwart- und Böllerlehrgang, die BSB-Kreisversammlung und die Weihnachtsfeier der Patenkompanie. Die sportlichen Erfolge einzelner Schützen wurden bei Meisterschaftsfeier, Gemeindeehrung und der Landkreis-Sportlerehrung gewürdigt. Nachwuchswerbung erfolgte mit zwei Terminen im Ferienprogramm. Schützenmeister Dirscherl bedankte sich bei allen Mitgliedern und Spendern. Anerkennung zollte er Simone Legl, die mit Eichenlaub Saltendorf in die erste Bundesliga aufgestiegen ist.

Nachwahl gescheitert


Bürgermeister Walter Schauer lobte auch den gesellschaftlichen Stellenwert. Als einziger Sportverein der Gemeinde vertritt er diese vorbildlich nach außen. GSM Manfred Muck hob die Siege der Thansteiner Leistungsträger bei Meisterschaften und Gauschießen hervor. "Hut ab" von den vielen Aktivitäten des VPC und den sportlichen Leistungen, sagte stellvertretender OSB-Landessportleiter Günter Hirsch.

Die Funktionen, stellvertretender Schützenmeister, Schriftführer und Jugendleiter konnten bei der Nachwahl nicht besetzt werden. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung wird deshalb einberufen. Die Ehrung verdienter Mitglieder nahmen die Ehrengäste vor. Ausführlich wurde die Anschaffung eines größeren Gastanks diskutiert.

EhrungenDie VPC-Ehrennadel in Gold für 20 Jahre erhielt Magdalena Schmidt. Das OSB- Ehrenzeichen in Silber ging an Maximilian Schmidt. Die OSB-Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Wolfgang Braun und die Goldene Verdienstnadel des OSB bekam Michaela Zisler. Sie ist 16 Jahre im Ausschuss und seit 33 Jahren Vereinsmitglied. (dl)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.