Asphalt füllt Risse und Löcher

Bürgermeister Walter Schauer (rechts) verfolgt die Bauarbeiten zur Sanierung der Kiesenberger Straße im Ortsteil Kulz. Spätestens ab Samstag soll hier der Verkehr bereits wieder rollen können. Bild: Mardanow
Lokales
Thanstein
31.07.2015
18
0

Über der Kiesenberger Straße hängt der Geruch von heißem Asphalt in der Luft: In Kulz laufen seit Dienstag die Arbeiten für eine neue Fahrbahn. Rund 35 000 Euro kostet das Projekt, knapp ein Drittel bezahlen die Bürger.

Tiefe Risse, Schlaglöcher und Setzungen haben ausgedient: Auf einer Länge von 280 Metern erhält die Kiesenberger Straße eine neue Asphaltschicht. Die alte Fahrbahn ist bereits entfernt, "dann kommen zehn Zentimeter Tragschicht und noch vier Zentimeter Deckschicht drauf", erläuterte Bürgermeister Walter Schauer bei einem Baustellentermin. Die Straße werde eine durchgehende Breite von 4,50 Metern erhalten.

Mit etwa 35 000 Euro Kosten kalkuliert die Gemeinde bei diesem Straßenbauprojekt. Knapp ein Drittel - zwischen 10 000 und 11 000 Euro - müssen elf Anlieger nach den Richtlinien der Straßenausbaubeitragssatzung übernehmen. "Nachdem sich die Situation mit dem Ausbau wesentlich verbessert, sind die Kosten laut Satzung anteilsmäßig auf die Anwohner umzulegen", erklärt der Bürgermeister.

Walter Schauer berichtet, dass das Projekt und die Finanzierung im Vorfeld bei zwei Terminen mit den Anliegern besprochen worden waren.

Dabei hätten sich die Bürger klar gegen einen ebenfalls möglichen Vollausbau ausgesprochen, der fast acht Mal soviel - rund 270 000 Euro - gekostet hätte. Die Arbeiten erledigen die Bauunternehmen Georg Huber (Rötz) und Fischer (Voitsried). Laut Bürgermeister soll die Kiesenberger Straße spätestens schon am Samstag wieder befahrbar sein.

Walter Schauer hofft, dass nun in den nächsten 15 bis 20 Jahren auf dieser Ortsstraße "außer Unterhaltsmaßnahmen nichts nötig sein wird".
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.