Auf Reservisten ist Verlass

Die neue Führung der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Thanstein samt Gästen stellte sich zum Gruppenbild auf: Anton Grassl (ab vorne von rechts), Birgit Knoch, Vorsitzender Ulrich Knoch, Karl-Heinz Trägler, Leutnant Tim Schneemann, Bernhard Schmidt sowie (hinten, von rechts) Bürgermeister Walter Schauer, Thomas Mühlbauer, Erhard Ferstl, Werner Schwendner, Michael Fuchs und Ludwig Dirscherl. Bild: dl
Lokales
Thanstein
31.03.2015
18
0

"Deserteure" waren nicht in Sicht: Bei der Jahresversammlung der Soldaten- und Reservistenkameradschaft (SRK) Thanstein bestätigten die Mitglieder ihren Vorsitzenden Ulrich Knoch erneut im Amt.

38 Mitglieder waren zur Versammlung gekommen. Bürgermeister Walter Schauer dankte dem Verein im Namen der Gemeinde für die Ausrichtung des Volkstrauertages und lobte die aktive Zusammenarbeit mit der Patenkompanie. Die SRK erfülle diese Patenschaft mit viel Leben. Er überreichte die Ehrenamtskarte an mehrere verdiente Personen und übergab eine Ausfertigung der Patenschaftsurkunde für das Vereinsheim. Leutnant Tim Schneemann von der dritten Kompanie des Gebirgspanzerbataillons 8 freute sich, dass die Pateneinheit mit einer Abordnung das Gründungsfest mitfeiern konnte. Er bedankte sich für die Teilnahme am "Tag der offenen Tür" und der Erneuerung der Patenschaft. Aktuell bereite sich die Einheit auf einen KFOR-Auslandseinsatz vor und muss sich außerdem mehreren Übungsvorhaben stellen.

Reservistensprecher Erhard Ferstl hat für heuer den Besuch der Sternwarte Dieterskirchen und einen Ausrüstungs- und Bekleidungstausch geplant. Der Schlauchbootwettkampf auf dem Mühlweiher (25. Juli) und die Teilnahme an der Informationslehrübung in Munster (4. bis 6. Oktober) sind Schwerpunkte. Für Schießwart Anton Lößl erstattete Ludwig Dirscherl Bericht. Unter anderem eroberte sich die Kameradschaft, nach dem dritten Sieg beim Kreisvergleich des Bayerischen Soldatenbundes (BSB), endgültig den Wanderpokal.

Vorsitzender Ulrich Knoch erinnerte in seinem Bericht, dass das Vorjahr ganz im Zeichen der dreitägigen Feier zum 125-jährigen Bestehen gestanden habe. Bei diesem Fest habe die Kameradschaft erneut bewiesen, "dass sich bei uns jeder auf jeden verlassen kann", so Knoch. Der Zusammenhalt im Verein sei gefestigt worden. Aktuell betrage der Mitgliederstand 106 Mitglieder. Neben der Teilnahme an verschiedenen Festen, waren SRK-Teams in Penting beim Stockschießen und beim Oktoberfest des TSV Winklarn am Start. Bei der Fußball-Dorfmeisterschaft wurde der Wanderpokal zum dritten Mal ergattert. Mit einer Fußwallfahrt nach Schönbuchen bedankten sich die Mitglieder für den erfolgreichen Verlauf des Jubiläumsfestes.

Nach den Neuwahlen (Infokasten) setzte das gemeinsame Singen der Bayern- und Deutschlandhymne den Schlusspunkt zur Versammlung.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.