Freude über Stabilisierungshilfe

Dieser Straßenabschnitt in Hebersdorf ist sehr dunkel. Eine zusätzliche Straßenlampe soll hier Abhilfe schaffen, war sich der Gemeinderat bei der jüngsten Sitzung einig. Bild: bej
Lokales
Thanstein
10.11.2015
3
0

Baumaßnahmen und die Jahresrechnung 2014 standen im Fokus der Gemeinderatssitzung in Thanstein. Außerdem hatte Bürgermeister Walter Schauer erfreuliche Informationen für seine Ratskollegen parat.

Unter dem Tagesordnungspunkt Bauanträge beriet das Gremium über den Antrag von Angelika und Fritz Ebner aus Kulz, die einen Unterstand für Kühlanhänger errichten wollen. Da dieses Nebengebäudes bereits 2009 genehmigt wurde, stand diesmal lediglich der Tekturplan hinsichtlich der Ausführung eines Pultdaches mit Photovoltaik zur Diskussion. Das gemeindliche Einvernehmen wurde einstimmig erteilt.

Zwei Anmerkungen

In Dautersdorf soll eine Dorfscheune errichtet werden, als letzte Maßnahme der Dorferneuerung. Bauträger ist die Gemeinde; für die Kosten in Höhe von 78 000 Euro sind 60 Prozent an Förderung zu erwarten. Außerdem kann für Eigenleistungen ebenfalls eine Förderung beantragt werden. "Über die Flurbereinigung ist dieses Projekt am kostengünstigsten auszuführen", betonte Bürgermeister Walter Schauer. Angela Stibich möchte ein Einfamilienwohnhaus mit Garage in Thanstein errichten. Da die Bebaubarkeit des gewünschten Grundstücks noch nicht feststeht, soll nun das Landratsamt Schwandorf eine Prüfung einleiten. Erst wenn das Ergebnis vorliegt, können seitens der Gemeinde weitere Schritte unternommen werden, da weder Kanal- noch Wasseranschluss vorhanden sind.

Mehr als beantragt

Unter der Leitung von Zweiten Bürgermeister Wolfgang Niebauer hatte der Rechnungsprüfungsausschuss die Prüfung der Jahresrechnung 2014 vorgenommen. Dabei ergaben sich zwei Beanstandungen. Beim Punkt Abwasser ist die Entwicklung der Kosten (Personal, Sachaufwand) seit Übergabe an den Maschinenring zu ermitteln. Die Kostenaufstellung der drei Kläranlagen für die Jahre 2007 bis Oktober 2015 lag vor.

Dann war zu klären, ob die Kläranlage Ziegelhütte zur gemeindlichen Abwasserbeseitigung gehört. Grund war eine Rechnung in Höhe von 73,30 Euro über die Betreuung durch den Maschinenring-Ost. Aus der Stellungnahme ergab sich, dass diese Eigentum der Anwohner von Ziegelhütte ist. Da jedoch das Regenrückhaltebecken von einem Anwohner gepflegt wird, werden im Gegenzug die Maschinenring-Kosten verrechnet. Man einigte sich im Gremium darauf, im Frühjahr eine zusätzliche Kostenprüfung vorzunehmen. Die Beschlussannahme zur Jahresrechnung 2014 erfolgte einstimmig, ebenso die Entlastung von Bürgermeister Walter Schauer.

Als reine Formsache erwies sich die Widmung von öffentlichen Gemeindeverbindungsstraßen, Ortsstraßen, Wald- und Wiesenwegen im Zuge des Neuordnungsverfahren in Dautersdorf. Die Beschlussannahme war einstimmig. "500 000 Euro Stabilisierungshilfe fließen in die Gemeinde Thanstein, obwohl nur 200 000 Euro beantragt waren!" Walter Schauer wartete mit dieser Information auf und sprach von einem großen Erfolg. Der Tenor im Gremium: "So können wir unsere laufenden Aufgaben erfüllen und von den Schulden runterkommen, hoffentlich setzt sich dies fort."

Die Nord-Ost Gruppe hat Schwierigkeiten mit der Verkeimung, deshalb musste die Chlorung eingesetzt werden. Walter Schauer verwies darauf, dass das Wasser abgekocht werden muss. Auslöser soll ein Wasserrohrbruch gewesen sein. Desweiteren verwies er auf den Abtransport des Grüngutcontainers bis Mitte November. Bis auf eine Ausnahme sei sich an die Entsorgungsvorschriften gehalten worden.

200 Euro für Friedhöfe

In Hebersdorf wird in Verbindung mit dem Breitbandausbau eine zweite Straßenlampe aufgestellt. 65 Prozent der Kosten werden auf die Anleger umgelegt, der Anteil richtet sich nach dem Grundbesitz. Beim landesweiten Wettbewerb "Friedhöfe - Ort der Kultur und Würde" erhielten die Ortschaften Thanstein und Dautersdorf für die Teilnahme je einen Gutschein in Höhe von 100 Euro. Walter Schauer wird diese an den Gartenbauverein weitergeben.

Zum Ende der öffentlichen Sitzung lud der Bürgermeister noch zur Auftaktveranstaltung für die Dorferneuerung Thanstein am Mittwoch, 11. November, um 19 Uhr in das Gasthaus Träxler ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.