Jüngsten Bürgerkönig gekürt

Die besten Einzelsieger des Bürgerschießens (von links): Paula Deml, Rosi Blaschke, Ulrich Knoch, Elisabeth Legl, Patrick Reimer, Max Weingärtner, Zweiter Bürgermeister Wolfgang Niebauer und Hans Krämer. Bilder: dl (2)
Lokales
Thanstein
21.10.2014
7
0

Seit 13 Jahren gibt es in der Gemeinde Thanstein ein Bürgerschießen - und mit einem 13-Teiler geht Patrick Reimer als bisher jüngster Bürgerkönig in die Geschichte ein. Mit 28 Mannschaften gab es heuer einen Rekord bei der Team-Beteiligung. Hier gewann ebenfalls ein "Newcomer".

Der Vorderlader- und Pistolenclub Thanstein veranstaltet seit 2001 ein Bürgerschießen auf seiner Schießanlage in Hebersdorf. Zur Teilnahme aufgerufen waren dazu alle Gemeindevereine, Institutionen, Betriebe und Familien. Bei der Siegerehrung konnte Schützenmeister Ludwig Dirscherl viele Vertreter der Vereine und Gruppen aus allen Dörfern begrüßen.

Rekord mit 140 Starts

Mit 28 Teams (140 Starts) wurde ein neuer Mannschaftsrekord erzielt. Zweiter Bürgermeister Wolfgang Niebauer dankte für die gute Organisation und freute sich, dass auch zahlreiche Jugendliche daran teilnahmen. Die sportlichen Veranstaltungen des VPC seien ein wichtiger Bestandteil im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde. Er gratulierte den Gewinnern und überreichte die Siegerurkunden an die besten Schützen.

Geschossen wurde sitzend aufgelegt mit Vereinsgewehren auf 5er-Ringscheiben. Die besten Serien der fünf Mannschaftsschützen wurden gewertet, dabei dominierte heuer ein spontan zusammengestelltes Team. Die "Kneipp-Mannschaft" holte mit 234 Ringen den Mannschaftssieg. Gabi Dirscherl (50), Michael Dirscherl (47), Harald Neußinger (46), Stefan Hirn (46) und Alois Obermeier (45) schossen die meisten Ringe, gefolgt von der "Rauber-Hütt'n" (231 Ringe) und "Si-Mo-So-Da-Bi" (229 Ringe). Die besten acht Teams erhielten jeweils ein Essenspaket. Die optimale Ringzahl von 50 Möglichen erreichten Gabi Dirscherl, Sabrina Bauer und Ludwig Dirscherl.

Scheibe bis 2022

Bei der Proklamation des Bürgerkönigs überreichte Vorjahreskönig Stefan Legl die von ihm gespendete Scheibe an seinen Nachfolger Patrick Reimer, der mit einem 13-Teiler den besten Schuss abgab. Die neue Bürgerkönig-Scheibe ist so gefertigt, dass sich bis 2022 jeder neue Gewinner darin verewigen kann. Erste Ritterin wurde Lisa Dirscherl (31-Teiler) und Ulrich Knoch (48-Teiler) zweiter Ritter. Weitere Preisträger waren Max Weingärtner (49) und Josef Reimer (51). Insgesamt konnten 25 Starter mit Preisen belohnt werden.

Schützenmeister Ludwig Dirscherl dankte allen Helfern. Ziel der Breitensportveranstaltung solle nicht das Ergebnis, sondern der Spaß sein. "Wir wollen damit auch zeigen, dass der Schießsport von jungen Jahren an bis ins hohe Alter betrieben werden kann", bekräftigte Dirscherl. Für 2015 ist für Kinder bis zwölf Jahre ein Lichtgewehr-Wettkampf vorgesehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.