Nachwuchs sorgt für Knalleffekt

Erfolgreich legten alle Lehrgangsteilnehmer den Böllerlehrgang des Oberpfälzer Schützenbundes ab. Inspektor Hans-Joachim Jurkschat und Hermann Schillinger (von rechts) waren die Referenten. Bild: dl
Lokales
Thanstein
24.07.2015
51
0

Prüfung mit Schuss: Jeder Lehrgangsteilnehmer musste Handböller, Kanone und Standböller laden und unter Aufsicht abfeuern. 24 Frauen und Männer besuchten den Grundlehrgang zum Böllerschießen im Schützenheim des Vorderlader- und Pistolenclubs. Die Ausbildung dauerte zehn Stunden.

Der staatlich anerkannte Lehrgangsträger Hermann Schillinger aus Vachendorf und der Technische Inspektor Hans Jurkschat vom Gewerbeaufsichtsamt München unterrichteten und nahmen die Prüfung ab. Das Interesse, die Tradition des Böllerns zu pflegen, nimmt nach wie vor in der Oberpfalz zu. Der Kurs war binnen kürzester Zeit ausgebucht. Die Teilnehmer, unter ihnen auch fünf Frauen, kamen aus Seebarn, Muschenried, Rötz, Oberviechtach, Bubach, Treffelstein, Schönthal, Waldmünchen, Nittendorf und Thanstein.

Schützenmeister Ludwig Dirscherl kümmerte sich mit seinem Team um die Organisation und versorgte alle Lehrgangsteilnehmer bestens. Am Vormittag gab es theoretisches Wissen, das Hermann Schillinger als Lehrmeister mit einer Prise an Witz und Humor würzte. Es folgten der rechtliche Teil durch Hans-Joachim Jurkschat und die praktische Ausbildung. Jeder Schütze hatte je einen Schuss für Handböller, Kanone und Standböller zu laden und das Gerät unter Aufsicht abzufeuern.

Nachdem alle die praktische Prüfung abgelegt hatten, folgte die schriftliche Prüfung im kühlen Schützenheim. Nach kurzer Zeit Auswertung wurde das Ergebnis bekanntgeben. "Alle haben bestanden!" Die Freude über die erfolgreich absolvierte Prüfung kam dann auch mit einem echten Knalleffekt daher. Bei der Abschlussbesprechung und Übergabe der Zeugnisse lobten Hermann Schillinger und Inspektor Hans-Joachim Jurkschat die Prüfungsergebnisse, denn viele hatten mit null Fehlern bestanden. In seinem Schlusswort legte Schillinger den Teilnehmern noch nahe, regelmäßig den sicheren Umgang mit den Böllergeräten trocken zu üben. Schützenmeister Ludwig Dirscherl dankte den Leitenden für ihre professionelle Arbeit und gratulierte den neuen Böllerschützen im Auftrag des Oberpfälzer Schützenbundes.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.