Optimal für jedes Alter

Bürgerkönig Maximilian Schmidt (mit Scheibe) stehen die Ritter Robert Dirscherl und Florian Bucher zur Seite. Die besten Bürgerteams präsentieren ihre Urkunden und Preise zusammen mit den Mannschaftsführern, Bürgermeister Walter Schauer (links) und Schützenmeister Ludwig Dirscherl (im Hintergrund). Bild: dl
Lokales
Thanstein
15.10.2015
13
0

Die "fantastischen Fünf" hatten die beste Mannschaft, Maximilian Schmidt erzielte den besten Treffer. Mit dem Bürgerschießen will der Vorderlader- und Pistolenclub (VPC) aber mehr, als einfach nur gute Leistungen belohnen.

Zum 14. Mal jährte sich das Bürgerschießen, an seiner Beliebtheit gab es keinen Zweifel: Dafür sprachen 23 teilnehmende Mannschaften und 117 Starts.

Mit Spaß, aber auch einer Portion Ehrgeiz traten die Teilnehmer zum Vergleich mit dem Luftgewehr an. Bürgermeister Walter Schauer lobte den Ausrichter für die gute Organisation und freute sich, dass zahlreiche Jugendliche mit von der Partie waren. "Die sportlichen Veranstaltungen des VPC sind ein wichtiger Bestandteil im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde", stellte er klar, gratulierte den Gewinnern und überreichte die Siegerurkunden an die besten Schützen.

Geschossen wurde sitzend aufgelegt auf 5er Ringscheiben. Die besten Serien der fünf Mannschaftsschützen wurden gewertet, hier dominierte heuer ein kurzfristig zusammengestelltes Team. Die "Fantastischen Fünf" mit Florian Dirscherl (49), Sieglinde Dirscherl (46), Monika Reimer (44), Sophie Reimer (49) und Sebastian Trägler (49) holten mit 237 Ringen den Mannschaftssieg. Die besten acht Teams erhielten ein Essenspaket. Die optimale Ringzahl von 50 möglichen erreichten Daniel Zitzmann, Engelbert Lautenschlager, Michaela und Nico Zisler, Stefan Legl, Julia Dirscherl und Wolfgang Schmidt. Bei der Proklamation des Bürgerkönigs überreichte Vorjahreskönig Patrick Reimer die Bürgerkönigsscheibe an seinen Nachfolger Maximilian Schmidt, der mit einem 42,9-Teiler den besten Schuss abgab. Die neue Bürgerkönigscheibe, gestiftet von Stefan Legl, ist so gefertigt, dass sich bis 2022 jeder neue Gewinner darauf verewigen kann.

Erster Ritter wurde Robert Dirscherl mit einem 44,0-Teiler, zweiter Florian Bucher mit einem 49,8-Teiler. Insgesamt gab es 28 Sachpreise für die treffsichersten Teilnehmer. Schützenmeister Ludwig Dirscherl hob die Ziele der Breitensportveranstaltung hervor. Der Spaß an der Sache stehe hier im Mittelpunkt. Und noch einen Vorteil habe die Sache: "Wir wollen damit auch zeigen, dass der Schießsport von jungen Jahren an bis ins hohe Alter betrieben werden kann."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.