Thanstein holt den Turniersieg

Die Pokalgewinner stellten sich mit Schirmherr Josef Scherr (rechts) und Organisator Helmut Brandl jun. (Dritter von rechts) zum Erinnerungsbild. Bild: lts
Lokales
Thanstein
15.06.2015
1
0

Mit einer Ausnahme im Jahre 1976 wird seit 1974 alljährlich das Fußball-Wanderpokalturnier "Wilde Liga" mit den Mannschaften Diepoltsried, Heinrichskirchen, Pillmersried und Thanstein ausgetragen. In der nunmehr 41. Auflage sicherte sich das Team aus Thanstein den Turniersieg.

(lts) Als Ausrichter sorgte turnusgemäß Heinrichskirchen an beiden Spieltagen für einen reibungslosen Ablauf und das leibliche Wohl der Spieler und den zahlreichen Zuschauern. Die im vergangenen Jahr eingeführte Spieldauer von zwei mal 30 Minuten erwies sich zu den beiden Vorrundenbegegnungen am Samstagnachmittag bei hochsommerlichen Temperaturen besonders für die Aktiven als vorteilhaft. Im ersten Spiel trafen die beiden Vorjahresfinalisten Heinrichskirchen als Pokalverteidiger und Thanstein aufeinander.

Elfmeterschießen

Am Ende stand es 2:2 und im Elfmeterschießen hatten diesmal die Thansteiner das besserere Ende für sich. Ebenfalls im Elfmeterschießen wurde die zweite Partie zugunsten von Diepoltsried gegen Pillmersried entschieden. Bei angenehmeren Temperaturen nach einem nächtlichen Gewitter stand am Sonntag zunächst das Spiel um den dritten Platz auf dem Programm, das Heinrichskirchen überlegen mit 4:0 gegen Pillmersried gewann. Im Finale setzte sich dann der FC Thanstein letztlich verdient mit 3:1-Toren gegen die SpVgg Diepoltsried durch. In den Halbzeitpausen konnte Jedermann zum Elfmeterschießen gegen einen geringen Obolus antreten der Erlös kommt einem guten Zweck zugute.

Am Sonntagabend fand dann im Gasthaus Kraus die Pokalverleihung in entspannter und geselliger Runde statt. Von Seiten des Ausrichters bedankte sich Helmut Brandl jun. bei den Spielern und Schiedsrichter Ralf Waworka. Ein Brotzeitkörbchen überreichte er Schirmherrn Josef Scherr. Sein weiterer Dank galt allen Helferinnen und Helfern sowie den Pokal- und Ballspendern.

Gebührend gefeiert

Helmut Brandl jun. und Josef Scherr überreichten anschließend den Spielführern die Pokale und betonten dabei neben der sportlichen Leistung besonders den kameradschaftlichen Aspekt des inzwischen bereits legendären Pokalturniers. In froher Runde von Spielern, Fans und Organisatoren wurde das Sportereignis auch gebührend gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.