Gemeinderat Thanstein tagt
Gute Ideen gefragt

In Thanstein steht eine Dorferneuerung an. Die Bürger sind eingeladen, dafür Ideen und Anregungen zu liefern. Bild: frd
Politik
Thanstein
06.06.2016
48
0

Eine Dorferneuerung bietet die Chance, dass die Bürger ihre Ortsteile so gestalten, wie sie es sich wünschen. Gemeinderäte, Bürgermeister und weitere Ansprechpartner nehmen Ideen an. Geplant sind auch Themenabende.

Ein Projekt, das den Gemeinderat Thanstein aber auch alle Einwohner über die nächsten Monate hinweg beschäftigen dürfte, ist die geplante Dorferneuerung für Thanstein-Hebersdorf. Über den Ablauf sind die Bürger in schriftlicher Form benachrichtigt und aufgefordert worden, sich mit Ideen und Vorschlägen zu beteiligen. Dazu finden bis zum Frühjahr 2017 monatliche Themenveranstaltungen statt. Erster Themenabend ist am Dienstag, 14. Juni um 19.30 Uhr im Saal des Gasthauses Träxler. Der Bürgermeister lädt alle Bürger ein, sich an der Dorferneuerung zu beteiligen.

Am Beginn der Sitzung gab Bürgermeister Walter Schauer bekannt, dass in der nichtöffentlichen Sitzung am 4. Mai beschlossen worden ist, den Auftrag zur Herstellung eines Stromanschlusses für die Kläranlagen in Thanstein, Kulz und Dautersdorf an die Firma Peter Reitinger in Winklarn zu vergeben. Diese hatte mit 7830 Euro das wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Zum Antrag von Heinrich und Monika Reitinger auf Anbau eines Wintergartens und Abbruch eines bestehenden Balkons und zum Antrag von Johann Schreiber zwecks Anbau an die bestehende Garage (abweichend vom Bebauungsplan) hatten die Räte keine Einwände und erteilten das gemeindliche Einvernehmen.

Einen Beschluss über einen Rahmenvertrag für Bayern-WLAN mit der Firma Vodafone stellte der Gemeinderat zunächst zurück, da noch die Notwendigkeit - auch in Absprache mit den jungen Bürgern - geprüft werden müsse. Dagegen wird das Institut für Energietechnik GmbH mit der Erstellung eines Energie-Nutzungsplanes zu einer Angebotssumme von 21 039 Euro beauftragt, sobald die entsprechenden Förderbescheide eingetroffen sind. Der Zeitraum für die Dauer dieses Verfahrens wird in etwa ein Jahr betragen. Weiterhin ist der Jahres-Feuerwehrbedarf (Gerät und Ausrüstung) für die Ortsfeuerwehren vorgelesen und genehmigt worden. Die Kosten dafür betragen 2 938 Euro. Zur Leader-Förderung von Mehrgenerationenplätzen ist einen Anmeldung beabsichtigt. Damit sollen die bestehenden Kinderspielplätze aufgewertet werden. Vorher will sich aber der Gemeinderat einige Plätze ansehen und sich inspirieren lassen.

Schauer gab bekannt, dass der vorzeitige Baubeginn für die Mehrzweckhalle in Dautersdorf genehmigt worden ist. Wieder einmal stand das Thema Abgaben für Niederschlagswasser und Schmutzwasser zur Diskussion. Hier verwies der Bürgermeister auf die gesetzlichen Vorgaben und die Rechtslage, wovon nicht abgewichen werden könne.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.