24. BSB-Vergleichsschießen mit knapp 80 Teilnehmern
Kameradschaften legen an

Das Kameradschaftsschießen des BSB-Kreisverbandes fand im Schützenheim Thanstein statt. Von links (stehend) Josef Paschke, Wolfgang Schießl, Kreisvorsitzender Hans-Werner Habel und Schießwart Joseph Meindl mit dem ältesten Teilnehmer Günther Blaschke (sitzend, links), daneben Hans Wittmann (RK Nittenau) und Nico Winderl (SKK Penting). Bild: dl
Vermischtes
Thanstein
10.03.2016
14
0

Neunburg/Thanstein. Eine Rekordbeteiligung gab es beim 24. Kameradschaftsschießen des Kreisverbandes Neunburg im Bayerischen Soldatenbund (BSB). 11 Vereine hatten 78 Schützen an die Stände geschickt.

Der Wettkampf mit dem Luftgewehr ging im Schützenheim des Vorderlader- und Pistolenclubs Thanstein über die Bühne. Von den 14 Kameradschaften des Kreisverbandes Neunburg waren 11 Vereine am Stand. Bei der Eröffnung bedauerte Kreisvorsitzender Hans-Werner Habel, dass auch heuer keine Vertreter aus Dieterskirchen, Schwarzhofen und Bodenwöhr an dieser kameradschaftlichen Veranstaltung teilnahmen.

An den Start gingen die Vereine SRK Thanstein (20 Teilnehmer), SRK Seebarn (9), SuKK Neunburg (7), SKK Penting (7), KRK Neukirchen-Balbini (7), SKK Kulz (6), RK Nittenau (6), SuKK Kleinwinklarn (6), SK Erzhäuser(4), SRKK Alten-/Neuenschwand (4) und die KSK Sonnenried (2). Kreisschießwart Joseph Meindl, Kreisschatzmeister Wolfgang Schießl und der VPC Thanstein sorgten für einen reibungslosen Wettkampf, an dem sich knapp 80 Frauen und Männer beteiligten. Jeder Starter hatte ein 30-Schuss-Programm zu absolvieren. Gleichzeitig wurden der Kreiskönig und der Gewinner des Kreiswanderpokals ermittelt. Eine Mannschaft bestand aus drei Schützen.

Die Königsproklamation mit Siegerehrung und Pokalverleihung findet bei der BSB-Kreisfrühjahrsversammlung am Freitag, 15. April, im Gasthof Sporrer in Neunburg statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.