Ehrenabend bei der Feuerwehr Dautersdorf
Verantwortung und Solidarität

Die geehrten Mitglieder stellten sich mit den Ehrengästen, darunter Landrat Thomas Ebeling (hinten Dritter von links) und Altbürgermeister Alfons Kramer sowie Bürgermeister Walter Schauer (hinten Zweiter und Dritter von rechts) zum Erinnerungsbild. Bild: rkp
Vermischtes
Thanstein
16.03.2016
70
0

Werte wie Bereitschaft, Verantwortung und Solidarität sind in einem Verein wie der Feuerwehr von großer Bedeutung, um den Fortbestand zu gewährleisten. Das kam beim Ehrenabend der Feuerwehr Dautersdorf klar zum Ausdruck.

-Dautersdorf. Zu einem Kameradschaftsabend hatte die Feuerwehr Dautersdorf ihre Mitglieder ins Feuerwehrhaus eingeladen. Hintergrund war die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder.

Nach einleitenden Worten von Vorstand Johann Deml begrüte Kommandant Josef Mösbauer alle erschienenen Mitglieder sowie die Ehrengäste. Dies waren aus dem Bereich des Feuerwehrwesens Kreisbrandinspekteur Richard Fleck, Kreisbrandmeister Ferdinand Duscher, Ehren-Kreisbrandmeister Siegfried Hammerer und Ehren-Kreisbrandrat Willi Stengl. Seitens der politischen Seite waren Landrat Thomas Ebeling, Bürgermeister Walter Schauer und Altbürgermeister Alfons Kramer der Einladung gefolgt.

In seiner Ansprache ging Mösbauer auf Werte wie Bereitschaft, Verantwortung und Solidarität ein. Diese sind in einem Verein wie der Feuerwehr sehr von Bedeutung, um den Fortbestand der Feuerwehr zu gewährleisten. So dankte er explizit den langjährigen Mitgliedern, die an diesem Abend eine Auszeichnung für 40 bzw. 25 Jahre Treue und Verbundenheit erhielten. Nach einem kurzen Überblick auf anstehende Planungen der Dautersdorfer Wehr folgten Grußworte von Bürgermeister Walter Schauer, Landrat Thomas Ebeling, KBI Richard Fleck, Altbürgermeister Alfons Kramer und Ehren-KBM Siegfried Hammerer, welcher insbesondere Josef Mösbauer für sein Amt als Kommandant mit über 35 Jahren dankte.

Bevor schließlich die offiziellen Ehrungen vorgenommen wurden, konnte Mösbauer jeweils eine Rose für treue Dienste an Anna Duschner, Hilde Ring, Paula Deml, Adolfine Nirschl, Maria Mösbauer und Barbara Nirschl überreichen. Im Anschluss folgte schließlich mit den Ehrungen (siehe Info-Kasten) der Höhepunkt der Veranstaltung. Im weiteren gemütlichen Beisammensein sorgte Norbert Vogl für beste musikalische Unterhaltung.

Feuerwehr-Ehrenzeichen und EhrenkreuzeStaatliche Ehrungen: 40 Jahre Zugehörigkeit (Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold): Manfred Böhm; Herbert Brandl; Johann Deml; Christian Käsbauer; Alfons Klonner; Markus Nirschl; Werner Schwendner. 25 Jahre Zugehörigkeit (Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber): Roswitha Böhm; Anita Brandl; Oliver Drexler; Mario Fürst; Evelyn Käsbauer; Judith Klonner; Pia Klonner; Johanna Meixensberger; Maria Mösbauer; Evi Mühlbauer; Monika Ring; Theresia Schmid; Gerda Schwendner. Landesverband Bayern (Ehrenkreuz in Silber): Korinna Böhm; Norbert Vetter; Marianne Vetter. (rkp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.