Frauenbundvorsitzende Elisabeth Legl schwer zu ersetzen
Quartett übernimmt die Führung

Das neu gewählte Vorstandsteam des Frauenbundes Thanstein hat einiges vor. Bild: rkp
Vermischtes
Thanstein
06.04.2016
13
0

Nicht einfach hatten es die Mitglieder des Frauenbundes mit einem Ersatz für Elisabeth Legl. Nach 14 Jahren als Vorsitzende war sie bei den Neuwahlen nicht mehr bereit, für diesen Posten zu kandidieren. Jetzt übernahm ein vierköpfiges Team die Führung.

Seit der Gründung des Frauenbundes, im Jahr 2002 durch den damaligen Pfarrer Michael Wittmann, fungierte Elisabeth Legl als Vorsitzende. Diese legte nun ihren Posten nieder.

Im Jahresrückblick blickte sie nochmals auf ein vielseitiges Programm mit Vorträgen, Ausflügen, Theaterbesuchen, Andachten, Weltgebetstag, Einkehrtag oder der Adventsfeier zurück.

Nachdem sich bei der Neuwahl im Pfarrheim keines der Mitglieder für das Amt der Vorsitzenden fand, erreichten Frauenbund-Bezirksleiterin Margit Konze und Pfarrer Eugen Wismeth mit viel Geschick die Wahl eines Teams für die Führung des Frauenbundes. Auch für die Posten des Kassiers, des Schriftführers und des Beisitzers galt es Kandidaten zu finden.

Abschließend dankte das neue Vorsitzenden-Team der Vorgängerin für ihr tolles Engagement und wünschte alles Gute auf dem weiteren Lebensweg.

NeuwahlenDas Vorsitzenden-Team des Frauenbundes Thanstein: Rosi Reimer, Käthe Zientarra, Resi Ruhland und Elisabeth Dürmeier. Kassier ist Monika Braun, und als Schriftführerin fungiert Priska Haas. Beisitzer: Anna Schwendner, Rosemarie Duschner und Margarete Zwicknagel. (rkp)
Weitere Beiträge zu den Themen: Frauenbund Thanstein (3)Elisabeth Legl (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.