Jahreshauptversammlung der SKK Kulz mit Nachwahlen und Ehrungen
Führungsmannschaft wieder komplett

Hans Krämer (links) und Josef Paschke (rechts) ehrten Rupert Weingärtner und Gertraud Zinkl für langjährige Mitgliedschaft. Bilder: amö (2)
Vermischtes
Thanstein
24.03.2016
42
0

Das Kriegerdenkmal und der Volkstrauertag fallen eindeutig in den Kompetenzbereich der Soldatenkameradschaft. Doch der Verein pflegt auch im gesellschaftlichen Bereich die Solidarität mit anderen.

-Kulz. Bei der Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Kriegerkameradschaft (SKK) Kulz musste der Posten des zweiten Vorsitzenden und des stellvertretenden Kassiers neubesetzt werden. Darüber hinaus gab es auch Ehrungen. Vorsitzender Hans Krämer begrüßte besonders die jungen Mitglieder und den stellvertretenden Kreisvorsitzenden des BSB-Kreisverbands Neunburg, Josef Paschke. Gemeinderat Thomas Krämer übermittelte die Grüße des Gemeindeoberhauptes und den Dank an den Verein für die Ausrichtung des Volkstrauertages, die Kriegsgräbersammlung und die Pflege der Patenschaft und des Kriegerdenkmals.

In einer Gedenkminute gedachten die Anwesenden aller Opfer von Krieg und Terror und der verstorbenen Kameraden, besonders der fünf im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder. Detailliert verlas Hans Krämer seinen Rechenschaftsbericht. Josef Paschke zeigte sich in seinem Grußwort erstaunt über die vielen Termine, die dieser kleine Verein absolvierte. Über den Schlauchbootwettkampf, Kegeln und verschiedene Schießübungen hinaus lud er die Kameraden auch zum Sommerstockturnier in Penting ein.

Nächster Tagesordnungspunkt war die Wahl des zweiten Vorsitzenden. Hans Held wurde vorgeschlagen und auch schriftlich gewählt. Durch die Wahl Helds wurde der Posten des zweiten Kassiers frei. Diesen übernimmt nun Florian Krämer. Hans Krämer durfte auch drei Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren. 25 Jahre halten Hans Ebner und Rupert Weingärtner der Kameradschaft die Treue. Gertraud Zinkl ist seit über 10 Jahren dabei. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung heftete ihnen Hans Krämer die Ehrennadel an und überreichte die Urkunden.

Viele Veranstaltungen stehen auch im Vereinsjahr 2016/17 an. Zu den kirchlichen Terminen kommen noch die Teilnahme am Festzug beim Heimatfest in Winklarn, das 90-Jährige der Landjugend Dieterskirchen, bei dem die Kulzer Landjugend Patenverein ist, die Primiz von Thomas Fischer in Dieterskirchen und die Nachprimiz in Kulz.

Hans Krämer lud besonders zur Teilnahme am Landjugendfest in Dieterskirchen ein, um auch die Solitarität und Unterstützung des Patenvereins zu zeigen. In seinen Schlussworten dankte er allen für die Mithilfe im vergangenen Jahr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.