Kirwamusik und Rockplattler

Ein Höhepunkt: Die Kirwapaare zeigten am Sonntagnachmittag ihre einstudierten Tänze und ernteten dafür viel Beifall. Bilder: rkp (3)
Vermischtes
Thanstein
17.10.2016
75
0

Die achte Auflage der "Thanstoiner Kirwa" punktete wieder mit dem Tanz der Kirwapaare. Zwei Tage lang wurde mit vielen Gästen ausgelassen gefeiert.

Bereits zum achten Mal fand auf dem Sportplatz der ehemaligen Grundschule die "Thanstoiner Kirwa" statt. Die Verantwortlichen um Wolfgang Schmidt konnten wieder eine gelungene und erfolgreiche Allerweltskirwa bei bestem Kaiserwetter verbuchen. Die zahlreichen Gäste wurden vom Partyservice Simmerl aus Winklarn und der Festbierbrauerei Rhanerbräu versorgt.

Partynacht zum Auftakt


Im Beisein der Organisatoren, der Kirwapaare und Rhaner-Chef Dr. Alois Plößl samt Ehefrau Stefanie zapfte Bürgermeister Walter Schauer am Samstag gekonnt das erste Fass zur Eröffnung an. Die Kirchweih eröffnete die Band "d' Urwaidler" und bei bester ausgelassener Stimmung folgte eine Partynacht bis tief in die Nacht. Mit einem Kirchenzug vom Pfarrhof zum Festzelt begannen die Feierlichkeiten am Sonntagvormittag. Nach dem Gottesdienst, welchen Pfarrvikar Benny Joseph Kochumundammalayil zelebrierte und die Blaskapelle Sankt Nikolaus aus Heinrichskirchen musikalisch umrahmte, konnten sich alle Gäste aus nah und fern beim gemütlichen Frühschoppen austauschen. Dieser wurde ebenfalls von der Nikolauskapelle mit zünftiger Blasmusik begleitet. Nach dem Mittagessen folgte gegen 14 Uhr einer der Höhepunkte - das Aufstellung des Kirwabaumes.

Begleitet wurden die starken Kirwaburschen hierbei durch einen Salut der Thansteiner Böllerschützen, der Nikolauskapelle und dem Applaus der anwesenden Zuschauer. Mit viel Muskelkraft gelang es ihnen schließlich, den Baum in die Höhe zu hieven. Im Anschluss daran kamen die Kirwakinder und -paare mit ihren ersten Pflichttänzen unter der Führung des Oberkirwapaares Katharina Schmid und Markus Rohrmüller an die Reihe. Diese Aufgabe wurde wie gewohnt bravourös gemeistert. Die Tänze wurden wieder unter der Leitung von Rita Eiber einstudiert und von der Thanstoiner Kirwamusi begleitet.

Zu Kaffee und Kuchen sorgte die Kirwamusik unter der Leitung von Jürgen Lößl für die musikalische Umrahmung. Um 16 Uhr folgte dann ein weiterer Höhepunkt der Kirwa: Der Auftritt der "Burgstalla Rockplattler" aus Gleißenberg löste bei den Zuschauern Begeisterungsstürme aus.

Tombola


Bei der Tombola am Abend sicherte sich Bettina Braun mit dem Kirwabaum und 30 Litern Bier den Hauptpreis. DJ Heini sorgte mit einem Wunschkonzert für einen gelungenen Ausklang. Veranstalter und Gäste können auf eine unterhaltsame und stimmungsvolle Kirchweih 2016 zurückblicken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.