Landjugend und Jugendfeuerwehr Kulz feiern im Mai 2017
Vier Schirmherren für vier Tage

Die Kulzer Festtage im Mai 2017 werden von den Schirmherren Landrat Thomas Ebeling (Mitte), Bürgermeister Walter Schauer (rechts) und Altbürgermeister Alfons Kramer (links) sowie Kreisjugendwart Christoph Spörl (krankheitsbedingt entschuldigt) begleitet. Die starken Abordnungen von Landjugend und Jugendfeuerwehr freuten sich über die Zusagen. Bilder: bej (2)
Vermischtes
Thanstein
19.09.2016
81
0

Vier Tage feiert die Kulzer Jugend im Mai 2017. Damit die Festtage gut ablaufen, klopften Landjugend und Jugendfeuerwehr gleich bei vier Schirmherren an. Die Bayernhymne war dabei recht hilfreich.

Thanstein-Kulz. Ereignisreiche Festtage stehen der Ortschaft Kulz vom 25. bis 28. Mai 2017 bevor. Die Katholische Landjugend feiert ihr 110-jähriges Gründungsjubiläum und die Jugendfeuerwehr blickt auf 25 Jahre Bestehen zurück. Zu diesen Anlässen wurde bereits ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Um während der Festtage "gut beschirmt" zu sein, klopften die Verantwortlichen gleich bei vier Schirmherren an und baten um die Übernahme dieses Ehrenamtes.

Nur eine Aufgabe


Aufgrund des langanhaltenden Regens wurde das ursprünglich auf dem Kirchplatz geplante Schirmherrenbitten in das Dorfgemeinschaftshaus verlegt. Mit starken Abordnungen trat die Landjugend auf, in feschen Dirndln die jungen Damen und in Lederhose die männlichen Mitglieder. Auch die Feuerwehr Kulz, insbesondere die Jugendfeuerwehr, war zahlenmäßig im festlich geschmückten Saal gut vertreten. In gereimter Form begrüßte Vorsitzender Max Weingärtner alle Anwesenden und brachte dann zusammen mit weiteren Vorstandsmitgliedern sein Anliegen vor. "Seit Monaten richt ma fürs Fest scho her, bestellen Musi, Bier, Essen und no mehr. Schirmherrn miasn a no her, des ist doch klar, wias bei an jeden Fest scho immer war." Diese Bitte wurde an Landrat Thomas Ebeling, Bürgermeister Walter Schauer und Altbürgermeister Alfons Kramer gerichtet. Der Vierte im Bunde - Kreisjugendwart Christoph Spörl - war krankheitsbedingt entschuldigt. "Mit an guadn Draht nach oben, dass ja koane Wolken am Himmel toben", lautete der Nachsatz und die Wunschkandidaten erhielten große Schirme mit Rautenmuster. Diese sollten aber "höchstens gegen die Sonne zum Einsatz kommen."

Landjugend Kulz gut gerüstet


Natürlich war die Landjugend bestens gerüstet für "Aufgaben aller Art". Landrat Thomas Ebeling verzichtete großzügig. Er freute sich über die angetragene Ehre der Schirmherrenschaft und antwortete mit einem überzeugten Ja. Bürgermeister Walter Schauer willigte ebenfalls sehr gerne ein, hatte jedoch eine kleine Aufgabe parat. Die erste Strophe der Bayernhymne wollte er hören und wurde prompt bedient. Auch Altbürgermeister Alfons Kramer nahm das Amt sehr gerne an und versprach als Schirmherr sein Bestes zu geben. Mit zwei kurzen Schlägen zapfte Walter Schauer anschließend gekonnt das Fass Bier vom Festbräu Jacob aus Bodenwöhr an und Landrat Ebeling übernahm ganz souverän den Ausschank. Gemeinsam wurde auf ein gutes Gelingen angestoßen. Die "Heibodn Musi" sorgte für den passenden musikalischen Rahmen und so klang der Abend gemütlich bei einem gemeinsamen Essen aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.