Zielsicher ohne Zittern

Den besten Schützen beim Kameradschaftsschießen mit den Siegern Günther Blaschke, Karl-Heinz Trägler, Engelbert Lautenschlager und Ludwig Dirscherl (sitzend von links) gratulierte Vorsitzender Ulrich Knoch (links). Bild: dl
Vermischtes
Thanstein
07.09.2016
17
0

Mit 87 Jahren trifft Günther Blaschke noch immer ins Schwarze, wenn es darauf ankommt. Das bewies er beim Kameradschaftsschießen der Reservisten.

Für die Mitglieder der Soldaten- und Reservistenkameradschaft (SRK) fand zum siebten Mal ein Kameradschaftsschießen im Schützenheim statt. Senior Günther Blaschke gab den besten Schuss mit dem Luftgewehr ab und gewann den ersten Sachpreis. Peter Windschüttl und Alfred Deml schossen die meisten Ringe.

Ziel des Treffens war es, die kameradschaftliche Verbundenheit zu vertiefen, sportliche Fähigkeiten zu fördern und Werbung für den Schießsport des Bayerischen Soldatenbundes (BSB) zu machen, so Schießwart Ludwig Dirscherl. Er freute sich über die rege Beteiligung am Wettkampf, insgesamt waren 22 Schützen angetreten. Bei der Siegerehrung bedankte sich Kreisvorsitzender Ulrich Knoch bei den Organisatoren und Preisspendern. Einen besonderen Dank übermittelte er an den Vorderlader- und Pistolenclub, der die Veranstaltung ermöglicht hatte.

Die besten "Blattl-Schützen", unter ihnen auch der stellvertretende Kreisvorsitzende Josef Paschke und Kreisschießwart Joseph Meindl, konnten schöne Sachpreise entgegen nehmen. Nach festgelegten Bedingungen des BSB bestand auch die Möglichkeit Schießauszeichnungen zu erwerben. Hierzu hatte jeder Schütze eine bestimmte Ringzahl je Altersklasse zu erreichen. Alle Teilnehmer konnten die nächste Stufe einer BSB-Leistungsnadel erringen. Einige Starter schossen die Qualifikation zum Erwerb der Schützenschnur für Reservisten und Sportschützen.

Bester Schütze war mit 87 Jahren Günther Blaschke mit einem 29-Teiler, gefolgt vom Vorjahressieger Karl-Heinz Trägler (35) und Engelbert Lautenschlager (61). In der Ringwertung ging es um Ehrennadeln, dabei erzielte Peter Windschüttl mit 291 von 300 möglichen Ringen das beste Ergebnis. Beim Schießen um das kleine BSB-Abzeichen erzielte Alfred Deml mit 148 von 150 möglichen Ringen das beste Ergebnis. Um die Schützenschnur schossen Georg Leitl (275), Fritz Freitag (274) und Joseph Meindl (267).

Das Schießen klang gemütlich aus. Die Auszeichnungen werden bei der Jahreshauptversammlung verliehen.

SiegerErfolgreich waren beim Kameradschaftsschießen: Günther Blaschke, Karl-Heinz Trägler, Engelbert Lautenschlager, Ludwig Dirscherl, Johann Blaschke, Peter Windschüttl, Fritz Freitag, Ulrich Knoch, Helmut Schmid, Bernhard Schmidt, Daniel Zitzmann, Alfred Deml, Bernhard Fuchs, Thomas Mühlbauer und Georg Leitl. (dl)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.