CSU gibt langjähriger Vorsitzenden das Vertrauen
Rauh macht's nochmal

Die Führung der CSU mit den Ehrengästen. Von links, vorne: Stephan Oetzinger, Heribert Schiller, Bürgermeisterin und Vorsitzende Marianne Rauh, Gabriele Lukas und Michael Schiller. Hinten: Georg Schmauß, Karl Völkl, Andreas Stemmer, Walter Güntner, Christian Schwägerl, Tobias Schmauß sowie Franz Pöllath. Bild: hch
Lokales
Theisseil
12.03.2015
22
0
"Mit dieser Gruppe können wir bei den neuen Wahlen antreten", meinte Marianne Rauh, die ihren Vorsitz in der CSU nach 24 Jahren eigentlich gerne in jüngere Hände gegeben hätte. Stellvertreter Heribert Schiller lobte "die engagierten Mitglieder, die sich überall sehen lassen." Dazu kommen im Team zweiter Stellvertreter Karl Völkl, Schriftführer Michael Schiller, die Kassenprüfer Hans Lukas und Herbert Sammel sowie Schatzmeister Andreas Stemmer, der Alfred Kindl nach 26 Jahren ablöst.

Als Beisitzer agieren Walter Güntner, Gabriele Lukas, Franz Pöllath, Tobias Schmauß und Christian Schwägerl. Im Rückblick auf den Besuch von Staatssekretär Albert Füracker berichtete Rauh: "Aus der Stabilisierungshilfe wurde leider nichts. Wir haben die Problematik der Straßenausbausatzung in unserer ländlich geprägten Gemeinde mit vielen Ortsteilen und unterschiedlichen Strukturen angesprochen." Karl Völkl merkte an, dass man diese Ungerechtigkeit den Menschen nicht vermitteln könne. "Letztendlich gehören die Straßen allen Bürgern."

Rauh honorierte das Engagement der Mitglieder bei den verschiedensten Vereinen. "Wir schätzen die Grundpfeiler unserer Gemeinde, indem wir uns an ihren Jahreshauptversammlungen beteiligen." Sie erinnerte an die Drei-Tage-Fahrt nach Straßburg über den Europaabgeordneten Alfred Deß und die Ferien- und Christbaumaktion der Jungen Union. Sie wünscht sich, dass sich mehr Nachwuchs in die CSU integrieren lasse.

"Für gemeinsame Aktionen und zur Mitgliederwerbung sind wir bereit", erklärte JU-Vorsitzender Michael Schiller. CSU-Kreistagsfraktions- und JU-Kreis-Chef Stephan Oetzinger würdigte die Leistungen seiner Bürgermeister-Kollegin. "Theisseil kann auch am Rande eines Oberzentrums bestehen. Gemeinde und CSU-Familie hatten mit dir eine gute Zeit." Die guten Zeiten werde man im Herbst zum 70-jährigen Vereinsjubiläum hochleben lassen, versprach Rauh.

Delegierte zur Kreisvertreterversammlung sind Marianne Rauh, Michael Schiller, Heribert Schiller und Georg Schmauß.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.