Gemeinderat Theisseil will Unfällen vorbeugen - Edeldorfer greifen selbst zum Werkzeug
Heuberg und Geisleite gesperrt

Hier geht es voran, außer für Autos. Am Heuberg in Görnitz ist "Landwirtschaftlicher Verkehr frei". Da große Zugmaschinen hier kaum ausweichen können, sind rücksichtsvolle Radler gefragt. Bild: hch
Lokales
Theisseil
16.01.2015
3
0
Sicherheit geht vor. Das Fazit von Bürgermeisterin Marianne Rauh und ihrem Gremium nach der Verkehrsschau im September lautete: "Der Heuberg in Görnitz und die Geisleite in Edeldorf sind für normale Kraftfahrzeuge gesperrt." Auf dem abschüssigen und kurvigen Wirtschaftsweg sei es schon heikel, Radfahrern auszuweichen. Komme man mit einem schweren Schlepper aufs Bankett, bestehe die Gefahr, samt Ladung umzukippen.

In der Geisleite hatten sich Bürger beklagt, stärkere Äste würden bis über die Leitplanken ragen. Einige Edeldorfer erklärten sich bereit, den Rückschnitt und das Fällen der großen Bäume in Eigenleistung zu übernehmen. Bevor die Edeldorfer Dorfstraße und der Dorfplatz ausgebaut werden, werden zusätzliche Anschlüsse für Kanal, Strom und Lehrrohre für den Breitbandausbau verlegt. Das übernimmt die Firma Braun aus Weiden für rund 9000 Euro.

Grünes Licht gab es für den Dorferneuerungsplan Letzau, den Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in Hammerharlesberg 21, die Errichtung eines Wohnhauses mit Doppelgarage in Theisseil 171 und die Erweiterung eines Hauses in der Kirchenstraße 13 in Letzau. Per Eilentscheid genehmigte Rauh den Bauantrag von Michaela und Tobias Groß in Edeldorf und verlängerte bis 2025 einen Kommunalkredit über 87 000 Euro mit 1,10 Prozent Nominalzins bei der Sparkasse Neustadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.