Interessantes Ferienprogramm rund um den Honig
Schwärmen für "den Bien"

Imker Georg Forster (links) vermittelte den Kindern und Eltern ungewohnte Einblicke in die Waben. Bild: hch
Lokales
Theisseil
11.08.2015
3
0
Damit klar ist, dass Maja und Willi nicht nur Blütenstaub sammeln, summen und stechen, wanderten die Ferienkinder mit dem OWV und den Siedlern nach Letzau. Wegen der Gluthitze nahmen Jugendwart Michael Ertl und Wanderwartin Luise Pleyer direkt Kurs auf Imker Georg Forsters schattigen Garten.

Der Fachmann erklärte: "Die Hauptfunktion der Biene ist das Bestäuben, denn die Leistung der Wildbienen und Hummeln reicht alleine nicht aus. Sonst gibt es keine Äpfel, Kirschen und andere Früchte." Nach einem Besuch beim "Bien", sprich der Königin und ihrem Volk, gab es Schnittchen aus Wald-, Misch- und Blütenhonig. "Das schmeckt besser als Schokolade", schwärmte der achtjährige Max.

Am Gemeindehaus versorgte das Team um Heribert Schiller die Gruppe bei einem Spieleabend mit Stockbrot und Grillwürstchen am Feuerkorb.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.