Erst ausgraben, dann essen
Spaß auf dem Kartoffelacker

Vermischtes
Theisseil
30.09.2016
14
0

Zum Kinder- und Jugendprogramm trafen sich bei herrlichem Spätsommerwetter 45 Kinder mit ihren Eltern. Auf dem Kartoffelacker von Günther Meissner bei Wilchenreuth gruben sie nach Kartoffeln. Mit Feuereifer suchten die Kinder nach den Feldfrüchten und warfen sie ins Feuer. Nach und nach errichteten die Mädchen und Buben auf dem gesamten Acker kleine "Nebenfeuer" und hielten diese mit allem, was sie fanden am Brennen. Nach einer Stunde waren die Kartoffeln fertig. Die Kinder verspeisten sie mit frischem Kräuterquark. Auch die Kleinsten waren begeistert vom regen Treiben um sie herum. Am Schluss standen zwei Dinge fest: Kartoffeln zu graben wie früher und dann zu essen, ist ein Riesenspaß, und ohne gründliches Bad würde wohl keines der Kinder heute Abend ins Bett gehen. Bild:hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.