Gemeinde und Landkreis ehrt verdiente Feuerwehrleute
Ein Teil der 500.000 Helfer

Stellvertretender Landrat Albert Nickl (Zweiter von links), Kreisbrandrat Richard Meier (Achter von links), Bürgermeisterin Marianne Rauh (Vierte von rechts), Kreisbrandinspektor Ulrich Kraus (Dritter von rechts) und Kreisbrandmeister Thomas Weidner (rechts) überreichten die Ehrenzeichen an Johann Bodensteiner, Berthold Götz, Josef Greiner (Fünfter bis Siebter von links) und Heribert Schiller (Sechster von rechts). Bild: adj
Vermischtes
Theisseil
09.10.2016
26
0

"Die Feuerwehr ist die einzige Hilfsorganisation, die innerhalb von 10 Minuten 500 000 Helfer auf die Beine stellen kann." Dafür dankte Kreisbrandrat Richard Meier beim Ehrenabend den Mitgliedern der Wehren in der Gemeinde Theisseil.

Meier hob im Namen der Führungskräfte des Landkreises besonders die zu Ehrenden, die 25 Jahre oder 40 Jahre im aktiven Dienst der Allgemeinheit stehen, hervor. Bürgermeisterin Marianne Rauh begrüßte lobte im Scheidlerhof, dass die zu Ehrenden und ihre Ehefrauen jahrzehntelang Leistungen für den Nächsten erbracht hätten. "Der Dienst erfordert großen Einsatzwillen und Pflichtbewusstsein."

Rauh zeigte sich stolz darauf, dass die drei Wehren im Gemeindebereich sehr gute Arbeit leisten. "Sie sind immer zur Stelle und bereichern das Leben in der Kommune." Das Engagement sei Beispiel und Ansporn für die Jugend, diese Tradition fortzusetzen.

Stellvertretender Landrat Albert Nickl, der im Auftrag des Innenministers die Staatsauszeichnungen übergab, nannte den Dienst in der Feuerwehr etwas Besonderes. "Er ist mehr als Pflicht und zeigt wie Gesellschaft gelebt wird."

Gemeinsam mit Rauh, Kreisbrandrat Meier, Kreisbrandinspektor Ulrich Kraus und Kreisbrandmeister Thomas Weidner überreichte Nickl die Ehrennadeln in Silber und Gold. Von der Feuerwehr Roschau wurden Berthold Götz (25 Jahre) und Ehrenkommandant Josef Greiner (40) ausgezeichnet.

Von der Wehr in Edeldorf erhielten Heribert Schiller (25) und Johann Bodensteiner (40) das Ehrenzeichen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.