Volkstrauertag in Wilchenreuth
"Sorgt für den Frieden"

Pfarrer Hans-Günther Daidrich und Pater Zygmund beteten um Friedenin der Elt. Bild: pap
Vermischtes
Theisseil
15.11.2016
17
0

Wilchenreuth. Die Feuerwehren Edeldorf, Roschau und Bergnetsreuth zogen mit den Bürgermeistern Marianne Rauh (Theisseil) und Günter Stich (Floß) sowie den Gläubigen zum Kriegerdenkmal. Der Posaunenchor unter Leitung von Fritz Landgraf eröffnete die feierliche Stunde zum Volkstrauertag. Die Geistlichen Pater Zygmund und Pfarrer Hans-Günther Daidrich beteten um den Frieden in der Welt. Für alle drei Feuerwehren legten die Edeldorfer einen Kranz nieder. "Wir brauchen ein Datum wie den Volkstrauertag, um daran erinnert zu werden, dass wir in einer Demokratie und einem freien Land leben", sagte Bürgermeisterin Marianne Rauh. Sie erinnerte an die Flüchtlingsschicksale und endete mit den Worten: "Sorgt ihr, die ihr noch im Leben steht, dass Frieden bleibe."

Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1572)Volkstrauertag Wilchenreuth (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.