Theater: „Oh Gott, die Familie“

Die Theatergruppe Tiefenbach hat fleißig geprobt und freut sich, dies bei den acht Vorstellungen im "Spaßettl" zeigen zu können. Der Dreiakter verspricht jede Menge Spaß. Bild: lpr
Kultur
Tiefenbach
27.10.2016
58
0

Der Kartenvorverkauf läuft seit einer Woche, denn die Premiere für das Theaterstück "Oh Gott, die Familie" ist bereits am 12. November. Die Probleme, die das junge Ehepaar mit den Verwandten hat, sind nicht ohne. Der Dreiakter gibt tiefe Einblicke.

Das haben sich Markus und seine Ute ganz anders vorgestellt: Das junge, verliebte Pärchen hat extra eine Hütte in einem abgelegen Ort gesucht, um sich dort vom Dorfpfarrer trauen zu lassen. Die "Flucht" hat einen triftigen Grund: Ihre Familien sind nicht nur grundverschieden, sondern können überhaupt nicht miteinander. Als die Familien dann doch auftauchen, geht's rund. Von Idylle keine Spur mehr. Als Vater und Opa von Markus schließlich auch noch einen Nachtclub aufsuchen, ist die Katastrophe nicht mehr aufzuhalten. Oder doch?

"Oh Gott, die Familie" - so lautet der Titel des Dreiakters, den die Theatergruppe Tiefenbach in diesem Jahr auf der Spaßettl-Bühne präsentiert. Regisseurin Renate Zimmermann probt seit Wochen mit den Akteuren, die auch heuer wieder ihr Bestes geben wollen, damit die Besucher zweieinhalb kurzweilige Stunden erleben. Stimmkräftig zur Seite steht erneut Lydia Bücherl als Souffleuse. Das bewährte Schmink-Trio Helmut und Lissy Schneider sowie Chrissy Wachter sorgt für das entsprechende Aussehen der motivierten Mimen.

Die Technik liegt in den Händen von Christian Bock, Andreas Babl und Martin Voith. Im Rampenlicht stehen bei dem Stück aus der Feder von Bernd Gombold Theresa Huber, Regina Uhlstein, Marion Schindler, Ingrid Fersch, Ramona Pregler, Martin Pregler, Thomas Laubmeier, Axel Gräfe, Ludwig Pregler und Bernhard Königsberger.

Zu sehen ist der Schwank im "Spaßettl" am 12., 13., 18., 19., 20., 26. und 27. November jeweils um 19.30 Uhr, außerdem am Sonntag, 27. November um 14 Uhr. Der Kartenvorverkauf läuft zu den üblichen Öffnungszeiten in der Sparkasse Tiefenbach.

Die Karte kostet für Erwachsene sieben Euro, für Kinder (bis 14 Jahre) vier Euro. Für die Nachmittagsvorstellung gibt es keinen Vorverkauf. Die Sitzplätze sind nummeriert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.